Projekt „Nachhaltig leben“ vom Philosophiekurs der siebten Klassen

Projekt „Nachhaltig leben“ vom Philosophiekurs der siebten Klassen

Shahin L. aus der 7a vor einem Supermarkt, wo die Schüler*innen der 7. Klasse Handzettel zum Projekt „Nachhaltig leben“ aus dem Philosophieunterricht bei Frau Mroz verteilt haben

Wir haben angefangen uns mit dem Thema Nachhaltigkeit zu beschäftigen. Wir haben uns verschiedene Sachen wie den ökologischen Fussabdruck (die genutzte Fläche) eines Menschen angeschaut. Da fast alle das Thema Nachhaltigkeit sehr interessant und wichtig fanden, haben manche alleine oder zu zweit Präsentationen über zB. Fridays for future oder Firmen, die sich für Nachhaltigkeit einsetzen (WWF, Greenpeace…), gemacht. Das hat unser Interesse noch mehr geweckt, weshalb wir Tipps zum nachhaltigeren Leben rausgesucht haben. Jeweils 3-5 haben wir auf Handzettel geschrieben. Hier ein paar Beispiele:

  • Stoffbeutel statt Plastiktüte beim Einkaufen benutzen
  • weniger Auto und mehr Fahrrad fahren
  • Kosmetik ohne Mikroplastik kaufen
  • Papier sparen
  • Strom sparen
Ein Handzettel von Jette und Lara aus der 7a

Wir hatten die Idee mehrere Handzettel zu machen und sie in der Schule zu verteilen, dann haben wir beschlossen sie auch an verschiedenen Orten in der Stadt zu verteilen. Jeweils in Gruppen sind wir  z.B. zur Rathaustraße oder zum Lidl gegangen und haben dort Handzettel an Leute verteilt. Durch dieses Projekt hoffen wir, dass wenigstens ein paar Leute und somit ein kleiner Teil von Bargteheide nachhaltiger geworden ist.

von Helena P. aus der 7b