Lerncoaching

Lerncoaching



Manchmal ist das Lernen erschwert oder man erreicht trotz Vorbereitung nicht die anvisierten persönlichen (Lern-) Ziele.

LernCoaching ist keine Nachhilfe, sondern unterstützt das eigenverantwortliche Arbeiten der Schüler*innen in ihrem Lernprozess. Es zielt darauf ab, dass Schüler*innen ihren Lernprozess reflektieren lernen, um entsprechend der eigenen Stärken (d.h.ressourcenorientiert) sein Selbstmanagement aufzubauen. Es soll Schüler*innen befähigen, ihre Lernkompetenzen zu erweitern sowie ihre Wissensorganisation individuell und aktiv erzielen zu können.

LernCoaching ist eine professionelle Beratung ohne ein Erteilen von Ratschlägen. Es ist somit eine lösungsorientierte Hilfe zur Selbsthilfe und gilt gleichermaßen für Schüler*innen mit Lerndisposition und Lernhemmung wie auch für besonders begabte Schüler*innen und fördert deren intrinsische Motivation.

Der Coaching-Prozess findet in einem geschützten Beratungssetting außerhalb der Unterrichtszeit in der Schule statt und unterliegt der Freiwilligkeit sowie der aktiven Mitarbeit der Schüler*innen. Ferner sind Schüler*innen durch die Schweigepflicht des Lerncoaches gegenüber anderen Schüler*innen oder Lehrkräften geschützt.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Flyer:

T. Brück, P. Harting, A. Kubillus, F. Kyas, V. Lüthje, S. March-Lange, N. Mroz