Kurzprofil

Kurzprofil

Wir möchten uns kurz vorstellen:

Das Gymnasium Eckhorst wurde 1983 gegründet. Schulträger ist die Stadt Bargteheide. Es handelt sich um einen Standort mit aktuell vier weiterführenden Schulen mit Oberstufe, unter denen Schüler*innen wählen können, was u.a. eine beständige Qualitätssicherung erforderlich macht.

Die Lage und Ausstattung unserer Schule sind gut. Sie liegt im Grünen neben dem städtischen Freibad und hat einen großen Schulhof, der mit zum Spielen einladenden Geräten ausgestattet ist; sie verfügt über eine große Dreifeldhalle und ist zudem gut angebunden.



Wir haben mit unserer sogenannten „Kuhle“ ein gemütliches und zentral gelegenes pädagogisches Zentrum und eine vom Schulträger betriebene Mensa, die täglich zwischen 8:00 und 14:30 Uhr geöffnet und ein wichtiger Ort des Miteinanders der Schulgemeinschaft ist. Die Mensa befindet sich in einem nur wenige Jahre alten Ergänzungsbau wie auch moderne Klassenräume für die Oberstufe, hinzukommen sehr gut ausgestattete Musikräume und ein 250 qm großes Lern- und Medienzentrum (LMZ).

Alle Unterrichtsräume sind mit W-LAN, Beamer und Dokumentenkameras ausgestattet. Es gibt ein verlässlich funktionierendes Netzwerk, das von zwei städtischen IT-Mitarbeitern betreuet wird. Im Schuljahr 2019/20 haben wir das digitale Klassenbuch eingeführt, ebenso die auf Servern des Schulträgers verwaltete pädagogische Lern- und Austauschplattform „Ilias“ mit integrierten Videokonferenzräumen für jede Lerngruppe.

Das Gymnasium Eckhorst ist ein drei- bis vierzügiges Gymnasium mit einem DaZ-Zentrum. Dieses betreut DaZ-Klassen in Basis- und Aufbaukursen. Seit Sommer 2019 bereichert eine offene Ganztagsschule unter Trägerschaft des Schulvereins das Schulleben.

Für unsere Schüler*innen



Unsere ca. 700 Schüler*innen (inkl. DaZ-Zentrum) kommen aus der Stadt Bargteheide und den umliegenden Gemeinden und werden von ca. 60 Lehrkräften, darunter in der Regel vier Lehrkräfte in Ausbildung, unterrichtet. Teil unseres Teams sind zwei Verwaltungskräfte, zwei Hausmeister, zwei Mitarbeiter*innen der schuleigenen Mensa, eine Schulsozialpädagogin sowie eine Kraft im FSJ-Schule, eine BFD-Kraft des Schulvereins zur Unterstützung unseres Lern- und Medienzentrums sowie tageweise in Kooperation mit dem Kreissportverband eine FSJ-Kraft im Sport.  

In unserer pädagogischen Ausrichtung fühlen wir uns insbesondere der Demokratiefähigkeit, der Kommunikationsfähigkeit, der Konfliktfähigkeit, der Teamfähigkeit und der Leistungsbereitschaft verpflichtet. Wir fordern und fördern selbstständiges Denken und Lernen unserer Schüler*innen und deren verantwortungsvollen Umgang mit den Möglichkeiten einer medial geprägten Gesellschaft und stehen für anspruchsvollen und zeitgemäßen Fachunterricht. Wir sind eine engagierte Ausbildungsschule und offen für Impulse von außen zur Entwicklung unseres organisatorischen und pädagogischen Tuns.

Foto: Manfred Giese



Dabei verstehen wir uns als Lern- und Lebensraum und fördern u.a. mit einem Tutorensystem den guten und intensiven Kontakt zu unseren Schüler*innen. Rückmeldungen von Eltern und Schüler*innen betonen die familiäre Atmosphäre und die ruhige Lage „im Grünen“ als weitere wichtige Gründe für die Wahl unserer Schule.

Die vertrauensvolle und enge Zusammenarbeit mit der Elternschaft ist uns ebenso wichtig wie auch die selbstverständliche Einbindung von Schüler*innen in Arbeitsgruppen, die unser Schulleben dynamisch entwickeln. Ein aus Lehrkräften bestehendes Schulentwicklungsteam, das unter der Leitung eines schulfachlichen Koordinators die unterschiedlichen SE-Prozesse initiiert, begleitet, koordiniert und Impulse für weitere Entwicklungen moderiert, sorgt im engen Dialog mit dem Kollegium dafür, das Gymnasium weiterzuentwickeln.

Unsere Schwerpunkte

Medienbildung

Der Bereich Medienbildung stellt einen Schwerpunkt unserer Schule dar, dem im LMZ räumlich und hinsichtlich der Ausstattung entsprochen wird. Nahezu alle Möglichkeiten des Lernens mit und über Medien inkl. TV- und Radiostudio sind hier vorhanden und werden z.Zt. von zwei Kräften im Freiwilligendienst unter Anleitung des schulfachlichen Koordinators koordiniert und ständig weiterentwickelt. Unsere pädagogische Austauschplattform Ilias hält neben vielen anderen Tools u.a. für jede Lerngruppe einen eigenen Videokonferenzraum bereit und ist unsere solide und funktionale Basis auch für das Lernen auf Distanz – auf Servern unseres Schulträgers.
Mediennutzung ist am Gymnasium Eckhorst über einen jahrelangen Entwicklungsprozess selbstverständlicher Teil des Schulalltags und nicht zuletzt durch die FSJ-Kräfte niedrigschwellig für Schüler*innen sowie Lehrkräfte zuverlässig zugänglich. U.a. zur Absicherung einer FSJ-Stelle wurde vor vier Jahren die Bildungsstiftung Gymnasium Eckhorst gegründet.
Heute ist der Medienschwerpunkt im Alltag in allen Klassenstufen und im Fachunterricht verankert; er wird von dem schulfachlichen Koordinator weiterentwickelt und begleitet. Neben den Medienbezügen in allen Fächern der Klassen 5 – Q2 sichern wir mit der verbindlichen Medienstunde in der Orientierungsstufe die Vermittlung verbindlicher Kenntnisse in den Grundlagen des digitalen Lernens. In der Mittel- und Oberstufe ist es interessierten Schüler*innen in Wahlpflichtkursen und den Medienseminaren im gesellschaftswissenschaftlichen Profil mit Medienschwerpunkt überdies möglich, Medien nahezu durchgehend auch als Unterrichtsfach zu belegen.

Musikzweig

Seit 2015 ist mit großem Erfolg ein Musikzweig mit einer Musikklasse in jedem Jahrgang (Jg. 5-9) und seit zwei Jahren zusätzlich mit einer Bläserklasse je Jahrgang (Jg. 5, 6 aufwachsend) aufgebaut worden. Der Musikzweig wird durch eine Vielfalt von musikalischen Arbeitsgemeinschaften und verschiedene kulturelle Abendveranstaltungen abgerundet.
Mehr erfahren Sie hier: Musikzweig

Europaschule

Des Weiteren ist das Gymnasium Eckhorst seit März 2018 Europaschule. Ein Grundstein hierfür bildet unser vielfältiges Fremdsprachenangebot, das aus Englisch, Latein, Französisch, Spanisch (seit Jahren bereits in der Oberstufe) und Italienisch (als AG) besteht. Ab dem Schuljahr 2020/21 werden auch in der Mittelstufe die zweiten Fremdsprachen Französisch und Latein durch Spanisch ergänzt.

Durch ein umfangreiches Austauschprogramm (z.B. mit Frankreich, Italien und Brasilien) haben unsere Schüler*innen die Möglichkeit, andere Kulturen kennenzulernen und Freundschaften zu knüpfen. Vertieft wird der europäische Gedanke durch Veranstaltungen im Schulalltag, der Möglichkeit, das Wirtschaftspraktikum im europäischen Ausland zu absolvieren sowie der Vorbereitung und Erlangung der Sprachdiplome Cambridge, DELF und DELE.

Zukunftsschule

Das Gymnasium Eckhorst ist Zukunftsschule des Landes Schleswig-Holstein. Dieser Titel ist für uns Auszeichnung und Verpflichtung zugleich, in den Bereichen Klimaschutz und Medienkompetenz weit über die Grenzen unseres Schulhofes hinaus aktiv zu sein: Für diese beiden Schwerpunkte, bei deren Bearbeitung die Beteiligung und Selbstverwaltung der Schüler*innen konsequent fokussiert wird, sind wir als Zukunftsschule der höchsten Auszeichnungsstufe „Wir setzen Impulse“ mehrfach in Folge ausgezeichnet worden.



Unsere unterrichtlichen Schwerpunkte spiegeln sich auch in den Profilen der Oberstufe wider: So werden regelmäßig neben einem sprachlichen, einem naturwissenschaftlichen und einem gesellschaftswissenschaftlichen Profil (davon eines stets mit Medienschwerpunkt) nach Möglichkeit auch ein Sportprofil und mit dem Aufwachsen unseres Musikzweigs perspektivisch auch ein ästhetisches Profil angeboten.

Ein weiterer Schwerpunkt der Schulentwicklung ist, die Konzepte zur Förderung leistungsschwächerer sowie leistungsstärkerer Schüler*innen weiter auszubauen. Im Bereich der Sozialkompetenz werden in den Klassenstufen 5 bis 7 die Möglichkeiten des Lions-Quest-Programms eingesetzt. Zurzeit arbeiten wir an einem Konzept und dem weiteren Ausbau für die Begabungsförderung. Hier werden leistungsstarke Schüler*innen in einem „Drehtürmodell“ zusätzlich zum regulären Unterricht gefordert. Die Hausaufgabenbetreuung ist im offenen Ganztag integriert. Für leistungsschwächere Schüler*innen gibt es außerdem Intensivierungskurse und Schülertrainer*innen.



Weitere Schwerpunkte aus verschiedenen Bereichen prägen unseren Alltag und werden von uns gelebt:

  • Fahrtenkonzept
  • Klimaschutz
  • intensive Berufsorientierung
  • Methodencurriculum
  • Teilnahme an sportlichen Wettkämpfen
  • Zahlreiche musische Gruppen und Konzerte/Aufführungen/Ausstellungen
  • Pausensport
  • abgeschaffte Pausenklingel
  • sucht- und gewaltpräventives Konzept
  • Angebote von z.Zt. 31 Arbeitsgemeinschaften in unterschiedlichsten Bereichen
  • umfangreiches Medienbildungskonzept inkl. verbindlicher Medienstunden in der Orientierungsstufe
  • medienpädagogische Angebote statt Handyverbot
  • Schwerpunkt Peer-to-Peer (Medienlotsen, Klassenpaten, Nachhilfe durch Schüler-trainer*innen, Schulsanitätsdienst, Schüler-Übungsleiter*innen im Sport etc.)
  • Insbesondere in der Qualifizierung unserer Schüler*innen zu Jugendgruppen- oder Übungsleiter*innen arbeiten wir eng mit ausgewählten Experten wie dem Offenen Kanal, dem Kreisjugendring oder dem Kreissportverband zusammen.



Für die Schwerpunkte, bei deren Bearbeitung die Beteiligung und Selbstverwaltung der Schüler*innen fokussiert wird, ist das Gymnasium Eckhorst als Zukunftsschule der höchsten Auszeichnungsstufe „Wir setzen Impulse“ mehrfach ausgezeichnet worden.

Das Gymnasium Eckhorst ist eine Schule im Grünen und zeichnet sich aus durch ein engagiertes Kollegium, ein zuverlässiges, verantwortungsbewusstes Schulleitungs-Team, einen aufgeschlossenen Schulelternbeirat und vor allem durch eine fröhliche, bunte, motivierte Schülerschaft.