Drehtürmodell

Drehtürmodell

Das Modell

Seit dem Schuljahr 2017/18 gibt es im Bereich der Begabtenförderung die Möglichkeit, am sogenannten Drehtürmodell teilzunehmen. Das bedeutet, dass die Schüler*innen den Unterricht für einzelne Stunden verlassen, um zusätzliche Angebote zu nutzen.

In Jahrgang 5 und 6 werden im Methodenkurs Grundlagen für die Projektarbeit vermittelt. Ab Jahrgang 7 können die Schüler*innen sich dann zwischen freien und begleiteten Projekten entscheiden. Begleitete Projekte bieten Lehrer*innen zu einem ausgewählten Thema für einige Wochen im Schulhalbjahr an. Für freie Projekte wählen die Teilnehmenden ihr Thema selbst und arbeiten daran selbständig weiter.

b7f3d536 c997 4795 842d 485e60512b6f
Übersicht Drehtürmodell

Projekt Einstieg (Methodenkurs I)

Das Projekt Einstieg soll in der Orientierungsstufe auf die eigenständige Erarbeitung von Themen und Projekten ab der Klassenstufe 7 vorbereiten. Das Projekt Einstieg beinhaltet im ersten Teil den Methodenkurs, der außerhalb der Unterrichtszeit (z.Zt. dienstags in der 7. Stunde) stattfindet. In ihm werden folgende Kompetenzen vermittelt:

  • Wie recherchiert man und welche Quellen gibt es?
  • Wie geht man mit dem recherchierten Material um (Ordnungssysteme und Gliederungssysteme werden angesprochen)?
  • Welche Möglichkeiten der Sichtung des Materials gibt es? (Schlüsselbegriffe markieren und zusammenfassen/das Scannen eines Textes wird vorgestellt/Kernaussagen zusammenfassen und Weiteres)
  • Die Strukturierung und Gliederung eines Projektes, aber auch die Notwendigkeit der Reduzierung wird erarbeitet.
  • Formen eines Lernproduktes (Plakat/Vortrag/PowerPoint) und deren Vorzüge, Nachteile und Aufbau werden thematisiert.
  • Präsentationen (Motivation der Zuhörer/Leser) werden besprochen.

Im zweiten Teil werden die Schüler*innen bei einem selbstgewählten Thema eng begleitet.

Projektbeispiele

(klicken Sie auf das Bild um den jeweiligen Bericht zu lesen)