ARD-Jugendmedientag

ARD-Jugendmedientag am Gymnasium Eckhorst Bargteheide

Von Faktencheck über Corona-Daten bis Wissenschaftsjournalismus

Medien-Unterricht gegeben von ARD-Profis: Das Medienprofil des Eckhorst Gymnasiums durfte am ARD Jugendmedientag teilnehmen – in Corona-Zeiten sicher per Web-Workshops.

Diese Zusammenstellung von Themen und die Chance, sie mit Medienprofis erarbeiten zu dürfen, war für uns als Medienprofil eine gute Sache.
In Web-Talks und Workshops konnten sich die Schüler*innen zum Beispiel mit bekannten YouTubern über Rollenklischees in den Medien austauschen oder eine Faktencheckerin der Tagesschau, Kristin Becker, bei ihrer Arbeit begleiten.

Kurzfristig hatte der Kurs noch das Angebot bekommen, in den Workshop „Datenjournalismus in den Zeiten von Corona“ mit Jan Eggers vom Hessischen Rundfunk zu kommen, der mit spannenden Fragen und brandaktuellen Zahlen überzeugte.
Ausgetauscht wurde sich digital, per Mentimeter oder über eine Videoplattform.

Die drei REB-Redakteure aus dem Medienprofil konnten sich parallel unterstützt von einigen Mitschülerinnen mit NDR-Journalisten von N-joy über die Bedeutung von Radio in Zeiten von Streamingdiensten austauschen.

Wenn auch zum Ende hin technisch nicht alles reibungslos geklappt hat – zufrieden waren die meisten am Ende des Projekttages: Ein kleiner Lichtstrahl im oft eher trüben Corona-Schulalltag.

Homepageredaktion

Medienlehrer Michael Schwarz und das Medien-Profil nehmen am ARD Jugendmedientag teil.
Die Medien-BFD-Kräfte Jolanda Hüneke und Keanu Fresen begleiten den Medientag technisch.
Datenjournalist Jan Eggers vom HR arbeitet per Videokonferenz mit dem Medienprofil des Eckhorst Gymnasiums.
ARD-Vorsitzender Tom Buhrow begrüßt den Medienkurs per Live-Stream.