Informatik

Informatik

Orientierungsstufe und 8. Klasse: Roberta

Wie soll ein Roboter denn verstehen, was ich von ihm will? Die menschliche Sprache versteht der Roboter nicht! Und auch „Robotisch“ kann eine sehr knifflige Angelegenheit sein.
Aber hierfür gibt es eine ganz einfache Lösung, eine grafische blockbasierte Programmiersprache im »Open Roberta Lab«. Jetzt nur noch alle Programmierblöcke in die richtige Reihenfolge bringen – und fertig!
Am Eckhorst gibt es in der Orientierungsstufe die Möglichkeit an einer Roberta-Arbeitsgemeinschaft teilzunehmen und Lego-Roboter nach eigenen Ideen zusammenzubauen und zu programmieren. In der 8. Klasse wird ein Wahlpflichtkurs Informatik angeboten, dessen Schwerpunkt ebenfalls die Problemlösung mit Hilfe der Lego Mindstorm Roboter aus dem Roberta-Projekt ist. Das Gymnasium Eckhorst ist Roberta-Pilotschule.

Oberstufe: Informatik

Hier geht es um das Analysieren von Problemen, das Strukturieren, das Entwickeln von Lösungsstrategien. Lösungsalgorithmen werden entwickelt, dargestellt und gegebenenfalls  programmiert.
Derzeit werden am Eckhorst die Programmiersprachen Java (mit Eclipse), Html, PHP, MySQL, Prolog sowie Kara verwendet.
Im Einführungsjahrgang nehmen wir seit 2007 regelmäßig an der Software Challenge der Universität Kiel teil, programmieren in Teamarbeit einen intelligenten Client für das jeweilige Brettspiel des Jahres, der dann selbstständig gegen die Clients anderer Schulen spielt. Die Eckhorst-Teams treten gegen bundesweit 60 Teams an und haben meist gute Plätze erreicht. In jedem Jahr konnten dabei mehrere Eckhorster*innen Stipendien für ein Informatikstudium in Kiel erlangen.

Lennard Reimers, Q1b und Hendrik Ulbrich, Q2d, haben das Video zur Software Challenge 2016 erstellt.
Sieg bei der Software Challenge 2016, drei Eckhorster mit dem Kieler Oberbürgermeister Dr. Kämpfer und Prof. Schimmler

Video vom Spiel Hive (2020)

Weitere Themen:
E1: Erlernen der Sprache Java, Kryptologie
Q1: Erstellen einer eigenen Internetseite, Netzwerke, Arbeit mit großen Datenmengen, Algorithmen z. B. für Navigationsgeräte und Logistikfirmen
Q2: Höhere Algorithmen, die Turing-Maschine, logische Problemlösung mit Prolog

Programmierung der digitalen Modelleisenbahn an der Universität Kiel
Kai referiert über genetische Algorithmen