Live-TV

Live-TV

Machen 8.-Klässler ARD und Co. Konkurrenz?

Direkt vor den Osterferien fanden am Gymnasium Eckhorst zwei Projektwochen für die 8. Klassen statt. Insgesamt gab es sechs Projekte und eins davon war das Projekt „Live-TV“, welches von Frau Ollroge und Herrn Schwarz geleitet wurde.

Wir arbeiteten gemeinsam daran, eine Live-Show auf YouTube zu senden. Zuerst haben wir verschiedene Themenideen für die Live-Show vorgeschlagen und später anhand von festgelegten Kriterien ausgewählt. Am Ende fiel die Wahl auf das Thema „Eckhorst+ – ein Projekt mit Zukunft?“ Mit einem voll ausgestatteten Filmstudio haben wir innerhalb der zwei Wochen mehrere Beiträge gedreht und geschnitten. Wir haben Moderatoren ausgewählt und ausgebildet, außerdem gab es ein Redaktions- und ein Technikteam, welches ebenfalls in den unterschiedlichen Bereichen eine Ausbildung erhielt. Es fanden mehrere Proben statt, wobei der Studioaufbau durchgesprochen und geprobt wurde. Da der Aufbau für eine Live-Show sehr kompliziert ist, haben alle mitgeholfen, die verschiedenen Kameras für unterschiedliche Perspektiven, die Mikrofone und Beleuchtung aufzustellen, und auch am Technikpult wurde alles sorgfältig verkabelt und aufgebaut. Wir haben eigenständig in Teams gearbeitet, wobei gute Ergebnisse zustande kamen.

In den zwei Projektwochen hatten wir die Möglichkeit, neue Erfahrungen zu sammeln und zu lernen, wie man mit Technik, Schnitt und Co. arbeitet. Das Projekt hat dem Team viel Spaß gemacht und es war aufregend, bei der ersten Live-Show am Gymnasium Eckhorst mitzuwirken. Man kann noch nicht sicher sagen, ob sich die Projektwochen (Eckhorst+) wiederholen werden, jedoch steht fest, dass das Projekt ein voller Erfolg war.

Der Beitrag beginnt bei Minute 17:27, zur Sendung geht es hier:

Ein Bericht von Marlen und Emilia, 8c