Beiträge aus dem Medienunterricht

Beiträge aus dem Medienunterricht

Corona am Gymnasium Eckhorst

Auf der ganzen Welt hat die Corona Pandemie vieles verändert. Auch hier bei uns am Eckhorst. Deshalb wurden vom Ministerium einige Maßnahmen festgelegt, um die Verbreitung des Corona Virus weiter einzudämmen. Wie zum Beispiel lüften, Abstand halten und das Tragen einer Maske. Hierzu haben wir einige Schüler*innen und Lehrer*innen befragt.
Lara (10) aus der 5c ist der Meinung, dass die Corona Maßnahmen ertragbar sind. Auch wenn die Masken zum Beispiel im Sport Unterricht oder draußen sehr nervig sind. Noah (14) aus der 9b meint: „Die Maßnahmen sind sinnvoll, aber dass sich einige Leute nicht daran halten erfüllt nicht den Sinn und Zweck der Sache.“
Wir haben auch eine Meinung aus Lehrersicht von Frau Wulfmeyer bekommen. Sie sprach als erstes ein Lob an alle Schüler*innen und Lehrer*innen aus, die sich
konsequent an die Maßnahmen halten. Außerdem meinte sie, dass wir uns hier am Eckhorst noch im „Land der Glückseligkeit“ befänden auf Grund der wenigen Corona-Fälle. Außerdem erzählte sie uns, dass die Bargteheider Schulen mit der Stadt im Gespräch wären, um Lösungen hinsichtlich der überfüllten Schulbusse und den überfüllten Bushaltestellen zu finden. Frau Wulfmeyer wünscht sich allerdings, dass sich die Schüler*innen auch im privaten Raum an die Maßnahmen halten, auch wenn sie Verständnis dafür habe, wenn man sich im familiären Kreis weiter trifft oder zum Beispiel nachmittags seinem Hobby nachgeht, „da Menschen soziale Kontakte brauchen, weil sie ansonsten verkümmern“. Allerdings habe sie absolut kein Verständnis dafür, wenn sich Schüler*innen abends zu „wilden Partys“ treffen und dann unkontrolliert Alkohol fließt. Auf die Frage, was sie machen würde, wenn es vom Ministerium keine Vorgaben gäbe, entgegnete sie, dass sie bei dem leisesten Verdacht auf Corona den Schüler oder die Schülerin direkt nach Hause schicken würde, um weitere mögliche Verbreitung zu vermeiden. Zudem würde sie, wenn sie genug Geld hätte, Luftfilter verpflichtend in alle Klassen einbauen lassen und CO2 Messgeräte.


Alles in allem sind wir sehr froh, dass wir das Virus mit unseren Maßnahmen hier am Eckhorst weitesgehend vermeiden können. Klar sind die Maßnahmen teilweise sehr nervig, vor allem das ständige Lüften in dieser kalten Jahreszeit, aber im Großen und Ganzen stützt es uns alle und somit auch unsere Familien.

Maya und Linnea, 29.01.21