Weihnachten im Schuhkarton

Weihnachten im Schuhkarton

Die 6c mit ihren Weihnachtspäckchen

Alle Jahre wieder

Die Vorweihnachtszeit beginnt und damit für die meisten von uns auch eine Zeit des Schenkens und des Beschenktwerdens. Doch nicht überall auf der Welt ist eine solche Großzügigkeit finanziell möglich. Mit der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ wird auch an Kinder aus bedürftigen Familien gedacht. Zum 25. Mal schon wurden in diesem Jahr Päckchen mit kleinen Geschenken und nützlichen Dingen gepackt, die dann an weniger wohlhabendere Kinder in Osteuropa verschickt werden.

Auch das Gymnasium Eckhorst beteiligt sich seit langer Zeit an dieser tollen Aktion und so ist in den letzten Wochen fließig ge- und verpackt worden. Anschließend wurden die Weihnachtsgeschenke stolz an Herrn Hoffmann übergeben, von wo aus sie jetzt auf dem Weg zu ihren Empfänger*innen sind.

Mit Weihnachtsmusik und Keksen wurden so einige Klassenlehrer*innenstunden zu einem schönen Vorweihnachtserlebnis, von dem nicht nur die Schüler*innen unserer Schule profitieren.

Homepageredaktion

Auch die 6b war fleißig.

Vorlesetag 2020

Vorlesetag 2020

Von Kirsten Boie bis zu Rick Riordan

Jedes Jahr am dritten Freitag im November gibt es einen Lichtblick in der dunklen Jahreszeit – der bundesweite Vorlesetag steht vor der Tür.
Dieses besondere Ereignis lässt sich das Gymnasium Eckhorst nicht entgehen und so holten auch in diesem Jahr die Lehrkräfte ihre Lieblingskinderbücher hervor und nahmen die Schüler*innen der 5. Klassen zu Beginn einer jeden Unterrichtsstunde auf eine literarische Entdeckungsreise mit.

Schüler*innen und Lehrkräfte sind begeistert und freuen sich schon auf die nächste Vorleseaktion.

Homepageredaktion

Elternmedienabende 2020 – erstmals digital

Elternmedienabende 2020 – erstmals digital

Seit sieben Jahren führen wir regelmäßig im November eine Eltern-Medien-Woche durch. Basierend auf einem Jahresprojekt unseres damaligen „Medien-Bufdies“ Juan Deininger haben wir die Veranstaltung seitdem in unterschiedlichsten Formaten angeboten. Kern war und ist allerdings immer, gemeinsam mit den versierten und aufgeschlossenen Eltern-Medienlotsen unseres Kooperationspartners OKSH für unsere Elternschaft eine Möglichkeit zu bieten, sich auf Augenhöhe auszutauschen und Anregungen für die souveräne Begleitung der Kinder in eine medial geprägte Welt zu bekommen. Dass in diesem Jahr erneut auch interessierte Großeltern an Bord waren, fassen wir als Lob für unsere Idee auf.

2020 coronabedingt nun also digital. Das hatten wir noch nicht. Einerseits bietet es sich ja auch vielleicht gerade hier an, digitale Medien zu nutzen, andererseits hatten Eltern in den Vorjahren gerade den unmittelbaren Austausch als besonders gewinnbringend zurückgemeldet. Würde sich das in ein digitales Format übertragen lassen?
„Experiment geglückt“ lautet das Fazit, sicherlich auch ein Verdienst der drei starken Referenten aus dem OKSH-Team und unserer Medien-Bufdies Jolanda und Keanu, die souverän Chat-Fragen in die digitale Veranstaltung einbrachten und somit dafür sorgten, dass keine Elternfrage unbeantwortet blieb.

Ein herzlicher Dank an alle Beteiligten und auf ein Wiedersehen zu den Eltern-Medien-Abenden im nächsten November, in welcher Form auch immer.
Michael Schwarz

Die Matheolympiade geht in die zweite Runde

Die Matheolympiade geht in die zweite Runde

Vier Schüler haben es geschafft!

Die Kreisrunde der Matheolympiade 2020 startete am 12.11. um 8:00 Uhr – jedoch in diesem Jahr nicht in Trittau, sondern durch die Einflüsse der Corona-Pandemie an den jeweiligen Schulen. Am Gymnasium Eckhorst schafften es vier Schüler in die Stormarn-Runde. Nachdem sie die Arbeitszettel ausgehändigt bekommen hatten, ging es sofort los. Statt rauchenden Köpfen konnte man interessierte und ambitionierte Gesichter beobachten. Das besondere an den Aufgaben ist die Lösungsweise. Anstatt eines Ergebnisses wird auch der komplette, in ganzen Sätzen niedergeschriebene Lösungsweg bewertet.

Wir wünschen den weitergekommenen Teilnehmern viel Erfolg in der nächsten Runde, der Landesrunde.

Homepageredaktion

ARD-Jugendmedientag

ARD-Jugendmedientag am Gymnasium Eckhorst Bargteheide

Von Faktencheck über Corona-Daten bis Wissenschaftsjournalismus

Medien-Unterricht gegeben von ARD-Profis: Das Medienprofil des Eckhorst Gymnasiums durfte am ARD Jugendmedientag teilnehmen – in Corona-Zeiten sicher per Web-Workshops.

Diese Zusammenstellung von Themen und die Chance, sie mit Medienprofis erarbeiten zu dürfen, war für uns als Medienprofil eine gute Sache.
In Web-Talks und Workshops konnten sich die Schüler*innen zum Beispiel mit bekannten YouTubern über Rollenklischees in den Medien austauschen oder eine Faktencheckerin der Tagesschau, Kristin Becker, bei ihrer Arbeit begleiten.

Kurzfristig hatte der Kurs noch das Angebot bekommen, in den Workshop „Datenjournalismus in den Zeiten von Corona“ mit Jan Eggers vom Hessischen Rundfunk zu kommen, der mit spannenden Fragen und brandaktuellen Zahlen überzeugte.
Ausgetauscht wurde sich digital, per Mentimeter oder über eine Videoplattform.

Die drei REB-Redakteure aus dem Medienprofil konnten sich parallel unterstützt von einigen Mitschülerinnen mit NDR-Journalisten von N-joy über die Bedeutung von Radio in Zeiten von Streamingdiensten austauschen.

Wenn auch zum Ende hin technisch nicht alles reibungslos geklappt hat – zufrieden waren die meisten am Ende des Projekttages: Ein kleiner Lichtstrahl im oft eher trüben Corona-Schulalltag.

Homepageredaktion

Medienlehrer Michael Schwarz und das Medien-Profil nehmen am ARD Jugendmedientag teil.
Die Medien-BFD-Kräfte Jolanda Hüneke und Keanu Fresen begleiten den Medientag technisch.
Datenjournalist Jan Eggers vom HR arbeitet per Videokonferenz mit dem Medienprofil des Eckhorst Gymnasiums.
ARD-Vorsitzender Tom Buhrow begrüßt den Medienkurs per Live-Stream.

Steinzeit erleben

Steinzeit erleben

Wie haben Steinzeitmenschen eigentlich gesprochen und wieso war eine aus Knochen hergestellte Nähnadel ein überlebenswichtiges Werkzeug für unsere Vorfahren? Diesen und noch mehr interessanten Fragen gingen die 7. Klassen am 03. November gemeinsam mit dem Archäologen und Museumspädagogen Holger Junker auf den Grund. Unter seiner Anleitung konnten sich alle Schüler*innen ein eigenes Steinzeitmesser aus Feuerstein herstellen und beobachten, wie man ganz ohne technische Hilfsmittel ein original eiszeitliches Feuer entzündet. Steinzeit zum Anfassen  – dieser Tag wird noch lange in Erinnerung bleiben!

S. Hartz

Talentsuche Mathematik der Hamburger Universität

Talentsuche Mathematik der Hamburger Universität

Eine tolle Leistung!

Jedes Jahr werden Schüler*innen der 6. Klassen aus Schulen in ganz Hamburg, Süd-Schleswig-Holstein
und Nordost-Niedersachsen von ihren Mathematiklehrer*innen für die Talentsuche Mathematik der
Hamburger Universität nominiert, jährlich pro Schule durchschnittlich zwei. Der von der WilliamStern-Gesellschaft organisierte und durchgeführte Wettbewerb soll mathematisch begabte Schüler*innen fördern. Ab einer bestimmten Punktzahl werden diese in die Talentförderung Mathematik aufgenommen, eine Art fortgeschrittener Mathematikunterricht. Die Testung sollte eigentlich im Mai stattfinden, jedoch musste sie wegen der Corona-Krise in den August verschoben werden. Aus dem Gymnasium Eckhorst wurde dieses Jahr Linus Leschhorn aus der jetzigen 7a von seiner Mathematiklehrerin Frau Wystrik-Mewes nominiert. Er schoss weit über die nötige Punktzahl hinaus und teilt sich mit acht anderen den ersten Platz. Wann das Förderprogramm beginnt, ist noch nicht klar, Linus wird aber auf jeden Fall dabei sein.

Homepage-Redaktion

Pumpkin Carving 8c

Pumpkin Carving 8c

With Halloween ahead, we decided to carve some scary Jack O’Lanterns. This afternoon turned out to be fun and full of creativity and joy. And now George, Celina, romantic pumpkin, vampires and all the others scare people in front of our doors at home.

Trick or treat!

Sebastian Höroldt/ 8c

Staffeltag 2020

Staffeltag 2020

Jubel, Geschrei und Anfeuerungsrufe – Das kann nur der Staffeltag sein!

Wegen der Einflüsse des Corona-Virus´ musste der Staffeltag 2020 unter besonderen Bedingungen durchgeführt werden, die einzelnen Wettbewerbe fanden zu verschiedenen Zeiten statt.

Die Läufer*innen der fünften bis siebten Klassen gaben dennoch alles und boten den Zuschauer*innen Spannung und Adrenalin pur. Auch die Klassenkamerad*innen saßen nicht tatenlos am Rand, sondern feuerten ihre Läufer*innen an und spornten sie damit zu Höchstleistungen an.

Feiern lassen durften sich die 5a, die 6b und die 7d! Herzlichen Glückwunsch!

Linus Leschhorn, 7a und Verena Lüthje

Interview mit Jonas Beckmann (Q2c)

Interview mit Jonas Beckmann (Q2c)

Einblicke in die SV-Arbeit

Jetzt ist es offiziell: Das Gymnasium Eckhorst hat für dieses Jahr als SV das Team von Jonas und Ben gewählt! Sie werden für Themen wie Sportwettbewerbe, Schulkleidung, das Jahrbuch unserer Schule und viele andere Dinge zuständig sein. Da dies ein sehr wichtiger und interessanter Job ist, habe ich mit Jonas Beckmann aus der Q2c, dem Leiter der SV, ein Interview geführt, damit ihr auch etwas über sie und ihre Arbeit erfahrt:

Wie bist du auf die Idee gekommen, dich mit Ben als SV zu bewerben?
Mir persönlich kam die Idee letztes Weihnachten, als ich mit Frau Wulfmeyer und anderen den Adventsbasar und das Ehemaligentreffen organisiert habe. Allgemein habe ich 2019 viel mit Eva, der damaligen Schülersprecherin zusammengearbeitet, was mich auch inspiriert hat. Mich mit Ben zusammenzuschließen, kam dann im Endeffekt dadurch, dass er auch Lust hatte, eine SV zu gründen, weil er sich schon mal beworben hatte, leider nicht erfolgreich. Dann kam er einfach auf mich zu und wir haben gesagt: „Komm, schließen wir uns zusammen und bewerben uns.“
Wie viele Mitglieder*innen habt ihr zurzeit?
Zurzeit haben wir 13 Mitglieder*innen, welche aus Q2 und Q1 kommen.
Wie hast du Ben eigentlich kennengelernt?
Den ersten Kontakt hatten wir auf der Klassensprecherkonferenz im letzten Schuljahr, an der wir gemeinsam teilgenommen haben. Er hat auch bei einigen Veranstaltungen mit mir gemeinsam geholfen.
Was möchtest du eigentlich später mal werden oder was ist dein Berufswunsch?
Da bin ich noch unentschlossen, das überlege ich mir dann nach dem Abi, in der Zeit bis die Studiengänge anfangen.
Macht dich dein neuer Status auch etwas nervös?
Ein wenig, aber es hält sich in Grenzen, denn ich habe ein gutes Team, mit dem ich mich sehr gut verstehe.
Und worauf freust du dich an deinem neuen Job am meisten?
Am meisten freue ich mich auf die Zusammenarbeit mit der Schulleitungsebene und auf die ganze Organisation, die wir als SV machen werden. Wir werden die Events organisieren, die Jahrbücher, die Schulkleidung und die ganzen anderen Projekte, die wir schon in Arbeit haben und von denen ihr bald mehr erfahren werdet. Darauf freue ich mich am meisten.


Jonas macht es also spannend. Wenn jemand von euch ein Anliegen hat, klopft einfach an die Tür neben dem Lehrer*innenzimmer. Die SV ist für euch da!

Linus Leschhorn, 7a

Ben Fricke und Jonas Beckmann