Stundenplan

Stundenplan



Die sogenannte Kontingentstundentafel gibt allen Gymnasien nur vor, wieviele Stunden in den Fächern in der Sek l, der Sek II und bis zum Abitur insgesamt unterrichtet werden müssen. Das ermöglicht es den Gymnasien, individuelle fachliche Schwerpunkte in bestimmten Klassenstufen zu setzen.

Für uns müssen Stundenpläne zwei Kriterien er­füllen: Sie müssen zum Alter der Schüler*innen passen und verlässlich sein. Es können manchmal Stunden ausfallen, es kann im Laufe des Jahres zu Veränderungen im Stundenplan kommen, aber es ist für die Planung in den Fami­lien wichtig, dass z.B. Kurztage (Unterricht bis ein­schließlich 6. Stunde) nicht schon nach ein paar Wochen zu Langtagen (Unterricht über die 6. Stunde hinaus) werden. Diese Verlässlichkeit hilft Ihnen und den Schüler*innen, z.B. das Fußballtraining oder den Konfi-Unterricht zu planen.

Langtage gibt es bei uns in den 5. und 6. Klassen nicht! Das schafft Zeit, freiwillig an den Arbeitsgemeinschaften oder der Hausaufgabenhilfe (mon­tags bis donnerstags in der 7. Std.) teilzunehmen.

Die Umstellung auf G9 wird dazu führen, dass in der Orientierungsstufe nicht mehr als 30 Wo­chenstunden unterrichtet werden. Die Wochen­stundenzahl wird sich langsam bis zur 10. Klasse und zur Oberstufe steigern. Genaueres können wir leider noch nicht sagen, da sich die Schule noch in der Umstellungsphase befindet.

beispielhafter Stundenplan Klasse 5

weiter zu: Wettbewerbe