Erfolg für junge Nachwuchsforscherkresse

[ Bargteheider Markt vom 12.5.2018 ]

Bargteheide (bm/gs). Der Wettbewerb "Jugend forscht" zählt zu den anspruchsvollsten Wettbewerben in Deutschland. Junge Nachwuchsforscherinnen und -forscher arbeiten an eigenen Themen. Die besten Teilnehmer haben zum Teil mehr als 3 Jahre - neben der Schule - an ihrem Thema geforscht. Wissenschaftler und Firmen wurden zur Unterstützung herangezogen. Das Gymnasium Eckhorst konnte dabei einen zweiten und einen dritten Platz belegen.

An dem Regionalwetbewerb, der in Elmshorn ausgetragen wurde, waren 47 Projekte zugelassen. Mit diesen vier Themen gingen die Eckhorst-Forscher in den fachlichen Wettstreit:

Ein Thema war "der alleingelassene Hund". Mit Hilfe einer Wildkamera in der Wohnung wurde während der Abwesenheit seines "Herrchens" der Hund genau beobachtet. um die Frage zu klären, ob der Hund leidet, wenn er alleine zuhause ist.

Das zweite Thema befasste sich mit der Frage, ob eventuell kosmetische Haarentfernung Hautkrebs auslösen könnte. Die Ergebnisse konnte man "leider" sehr deutlich an der behandelten Kresse erkennen. Kresse wird als erster Nachweis für Gefährdungen gern genommen. da man dann auf Tierversuche noch in diesem ersten Nachweisschritt verzichten kann.

Das dritte Thema ging der Frage nach, welche fliegenden Fledermäuse es über dem Schulhof des Gymnasiums Eckhorst gibt. Mit Hilfe eines Batloggers, einem empfindlichen Aufnahmesystem, und Fachliteratur konnten die Schülerinnen die Frage überzeugend klären und erhielten daher in der Kategorie "Schüler experimentieren" im Fachbereich Biologie den dritten Platz.

Das vierte Thema befasste sich mit der Frage "Was fressen Zwergfledermäuse". Hierfür wurde Kot der Fledermäuse unter dem Mikroskop untersucht und die unversehrten Reste der Insekten mit gesammelten Insektenbelegen von der Fensterbank verglichen. Hier reichte es für die Forscher vom Eckhorst-Gymnasium sogar für einen zweiten Platz.

Mit den Erfolgen dieses Jahres beginnen die Vorbereitungen für das nächste Jahr. Wieder werden interessante Fragestellungen gesucht, die dann genau analysiert werden.