Eckhorst-Bufdi Maximilian Neßmann ruft besonderes Format ins Leben

[ Stormarner Tageblatt vom 19.6.2017 ]

Beim Finale war kaum genug Platz auf der Bühne in der „Kuhle“ im Eckhorst-Gymnasiums. Foto: NIE
Beim Finale war kaum genug Platz auf der Bühne in der „Kuhle“ im Eckhorst-Gymnasiums. Foto:  NIE Beim Finale war kaum genug Platz auf der Bühne in der „Kuhle“ im Eckhorst-Gymnasiums. Foto:  NIE

Bargteheide Zufrieden lächelnd stand Maximilian Neßmann am Rande der Bühne im Eckhorst-Gymnasium. Wochenlange Vorbereitungen hatten sich ausgezahlt. Aktuell absolviert der Oldesloer seinen Bundesfreiwilligendienst im Medienbereich der Bargteheider Schule. Und in diesem Job kam ihm die Idee für eine besondere Talentförderung.

Talentabende haben viele Schulen, aber oftmals werden die Auftritte wenig wahrgenommen. Klar, Eltern, Freunde und Verwandte applaudieren begeistert, und dann tritt schon die nächste Klasse oder das nächste Talent auf die Bühne. Diesen Umstand wollte Neßmann durch Einrichtung einer kleinen Jury mit Musikern und Poetry Slam-Experten aus der Region ändern. Allerdings sollte es trotzdem kein Wettbewerb werden. Was als kleine Idee begann, zeigte sich in der Umsetzung am Premierenabend als funktionierendes Format.

Talent-Ecken–Erfinder: Maximillian Neßmann betrachtet die Durchführung der Premiere
Talent-Ecken–Erfinder: Maximillian Neßmann betrachtet die Durchführung der Premiere Talent-Ecken–Erfinder: Maximillian Neßmann betrachtet die Durchführung der Premiere

Die Stuhlreihen waren komplett belegt und die Schüler sorgten für fast drei Stunden Programm. Nach jedem Auftritt gab es ein Feedback der Jury. Und genau dieser Ablauf ging auf.

„Ich bin total begeistert und finde, dass es insgesamt ein anderes Niveau hatte, als wenn einfach nur die Schüler hintereinander aufgetreten wären. Es gab Aspekte, die einem erst auffielen, wenn man die Jurymeinung hörte. Gleichzeitig wurden die Jugendlichen*. Die gesamte Ausgestaltung hat Maximilian Neßmann total professionell durchgeführt“, so Schulleiter Herbert Diebold. Die aus der Taufe gehobene „Talentecke“ soll nun nach dem großen Auftakterfolg auch mit dem nächsten „Bufdi“ zu einem regelmäßigen Format am Eckhorst-Gymnasium gemacht werden. In welchem Rhythmus es stattfindet, steht noch nicht fest. 

nie

*Hier fehlt in der Zeitung etwas Text.talentEcke19 6 17 1