Medienprofil des Eckhorst-Gymnasiums sendet live bei TIDEtv

Das Moderatorenteam: (v.l.) Simon Sauer, Franziska Kohl-Boas, Jennifer Koschyk, Thorben Braune
Das Moderatorenteam: (v.l.) Simon Sauer, Franziska Kohl-Boas, Jennifer Koschyk, Thorben Braune Das Moderatorenteam: (v.l.) Simon Sauer, Franziska Kohl-Boas, Jennifer Koschyk, Thorben Braune

Hamburg/Bargteheide – Das Medienprofil der 11. Klasse des Bargteheider Eckhorst Gymnasiums hat als Semesterarbeit in Zusammenarbeit mit Hamburgs Comunitysender und Ausbildungskanal TIDE eine Live Talkshow zum Thema: „Daten im Internet: geklickt, geklaut, verkauft“ vorbereitet, in welcher mit Lasse Petersdotter (Landtagsabgeordneter SH, B90 die Grünen), Marit Hansen (Datenschutzbeauftragte SH) und Thorsten Nowak (Pressesprecher Barmer Hamburg) diskutiert wird.

Die meisten Menschen wissen gar nicht, was mit ihren Daten passiert, dass zum Beispiel ihre Einträge in Fitnessapps analysiert und teilweise sogar verkauft werden. Wie Verbraucher mit diesem Wissen umgehen sollten, ist Teil  der Diskussion. Die Sendung wird am 4. Juli 2017 um 17:30 Uhr übers Hamburger-Kabelfernsehen auf TIDE oder per Livestream auf tidenet.de/tv zu sehen sein. Die Zuschauer können aktiv an der Diskussion teilnehmen, indem sie auf Facebook (Account: Medienprofil Eckhorst) Fragen stellen und mit anderen Usern diskutieren.

 

Schüler der Q1c beim Üben mit der Technik
Schüler der Q1c beim Üben mit der Technik Schüler der Q1c beim Üben mit der Technik

„Was am Anfang des Halbjahres eine von drei groben Ideen war, wird jetzt von Tag zu Tag konkreter, das ist ganz schön aufregend“, beschreibt Annsophie Voelkner den Prozess. Sie ist mit einem Mitschüler für den Bereich der Öffentlichkeitsarbeit zur Sendung verantwortlich und betreut die Social-Media-Seiten.

„Ein Semester lang hat die Klasse als Redaktion gearbeitet, Themen recherchiert und wieder verworfen. Dadurch, dass es keinen doppelten Boden gibt, ist der Klasse klar geworden, wie viel Anspannung und Vorarbeit in einem solchen Projekt steckt“, ist Medienlehrer Michael Schwarz vom Lerneffekt dieses Projektes überzeugt.

Die Schüler haben sich bereits einen Monat vor der Ausstrahlung mit der Technik vertraut gemacht.
Die Schüler haben sich bereits einen Monat vor der Ausstrahlung mit der Technik vertraut gemacht. Die Schüler haben sich bereits einen Monat vor der Ausstrahlung mit der Technik vertraut gemacht.

Die gesamte Talkshow wird von den Schülern produziert, von denen jeder einzelne eine Aufgabe, wie die Moderation, den Job des Kameramannes oder des Tontechnikers übernimmt. Bei dieser Form des praktischen Medienunterrichts lernen die Schüler, dass es auch hinter der Kamera viele wichtige und zuggleich spannende Jobs gibt, ohne die eine solche Sendung nicht funktionieren würde. Außerdem haben die Nachwuchsfernsehmacher erlebt, welche Aspekte für das Produzieren einer Live Fernsehsendung bedacht werden müssen und mit welchem Ausmaß an Vorbereitung dies verbunden ist.

„Jetzt sind die Stormarner gefragt, am 4. Juli einzuschalten, denn dieses Thema betrifft uns alle!“, fasst Annsophie Voelkner den Wunsch des Kurses zusammen.

Facebook: Medienprofil Eckhorst | Instagram: @medienprofil.eckhorst

Michael Schwarz, 28.6.2017TV live Sendung Bild 3 1024


Daten im Internet: geklickt, geklaut, verkauft

[ Stormarner Tageblatt vom 3.7.2016 ]

Bargteheide

Morgen ist der große Tag: Das Medienprofil der 11. Klasse des Gymnasiums Eckhorst hat als Semesterarbeit eine Live Talkshow zum Thema „Daten im Internet: geklickt, geklaut, verkauft“ vorbereitet. Die Sendung entstand in Zusammenarbeit mit dem Hamburger Comunitysender und Ausbildungskanal Tide und wird am Dienstag zu sehen sein: um 17.30 Uhr über das Hamburger-Kabelfernsehen auf tidenet.de/tv. Zuschauer können auch via Facebook (Account: Medienprofil Eckhorst) Fragen stellen und mit anderen Usern diskutieren.

„Was am Anfang des Halbjahres eine von drei groben Ideen war, wird jetzt von Tag zu Tag konkreter, das ist ganz schön aufregend“, beschreibt Annsophie Voelkner den Prozess. Sie ist für die Öffentlichkeitsarbeit zur Sendung mitverantwortlich und betreut die Social-Media-Seiten.

„Ein Semester lang hat die Klasse Themen recherchiert und wieder verworfen. Dadurch, dass es keinen doppelten Boden gibt, ist den Schülern klar geworden, wie viel Anspannung und Vorarbeit in einem solchen Projekt steckt“, sagt Medienlehrer Michael Schwarz. Jeder einzelne hat eine Aufgabe, Moderation, Kameramann oder Tontechniker. So lernten die Schüler, dass es auch hinter der Kamera viele wichtige und spannende Jobs gibt, ohne die eine Sendung nicht funktionieren würde. Außerdem haben die Nachwuchsfernsehmacher erlebt, welche Aspekte für das Produzieren einer Live-Sendung bedacht werden müssen und welches Ausmaß an Vorbereitung damit verbunden ist.