[Lübecker Nachrichten vom 24.12.2016]

Schüler des Medienprofils am Gymnasium Eckhorst entwickeln Lernspiel

Die Schüler der 7b konnten das Historienspiel testen: Niklas Flugrat aus dem Medienprofil leitete seine Gruppe an.

 

Damit Geschichtsunterricht nicht langweilig wird, haben Schüler des Medienprofils am Gymnasium Eckhorst in Bargteheide Lernspiele zum Thema für den siebten Jahrgang entwickelt. Die wurden jetzt gemeinsam ausprobiert - und überzeugten die jungen Tester.

„Sowohl im siebten Jahrgang als auch in der Einführungsphase der Oberstufe stehen Entdeckerfahrten im Rahmen des Themas "Europäische Expansion" auf dem Lehrplan“, skizziert Mittelstufenleiterin Imke Wulfmeyer die Idee . Das Geschichtsprofil mit dem Schwerpunkt Medien stellte sich der Aufgabe, wie das Thema durch ein „History-Spiel“ gesichert werden kann, nachdem eine Klasse das Thema zuvor im Unterricht behandelt hatte. „Dafür mussten wir selbst erstmal das Thema verstehen und uns dann überlegen, was die Mittelstufenschüler dazu alles wissen sollten“, erklärt Maximilian Wessely (16). „Genauso wichtig ist aber auch, eine funktionierende Spielidee zu entwickeln, ein reines Frage-Antwort-Schema wird ziemlich schnell langweilig“, sagt Niklas Laue (17).

In einer zweiwöchigen Projektarbeit entstanden so nach und nach vier ganz unterschiedliche Gruppenspiele mit phantasievoller Ausstattung. „Hier macht fächerübergreifendes Lernen wirklich Sinn, da gab es schon den einen oder anderen richtig guten Tipp aus der Fachschaft Kunst“, ist Michael Schwarz, Geschichtslehrer des Medienprofils, vom Konzept überzeugt. Nutznießer des Projektes war nun zunächst die 7 b des Eckhorst Gymnasiums, die die Rolle als „Spieletester“ nur zu gerne annahm. In Kleingruppen hatten die Schüler 20 Minuten Zeit, die unterschiedlichen Spiele auszuprobieren. „Die Zeit hätte länger sein können, außerdem ist es cool, mal mit den Größeren etwas gemeinsam zu machen“, sagt Mika Paulus (13).Bild 1 Niklas Flugrat aus dem Medienprofil leitet das Spiel seiner Gruppe an

Alle Spiele werden zum Tag der offenen Tür im Februar ausgestellt.