[Stormarner Tageblatt vom 19.3.2016 ]             

Antonia May vom Gymnasium Eckhorst in Bargteheide hat beim Landesfinale „Jugend debattiert“ im Kieler Landtag den zweiten Platz erreicht und vertritt das Land Schleswig-Holstein vom 17. bis 18. Juni 2016 beim Bundesfinale in Berlin.

Nachdem sich die Oberstufenschülerin gleich bei der ersten Teilnahme ihrer Schule beim Regionalwettbewerb Stormarn durchsetzen konnte, gelang es ihr sich in Anwesenheit des Landtagspräsidenten und zahlreicher Abgeordneter in den Qualifikationsrunden zu den Themen „Soll in Deutschland wie in Frankreich eine Höchstgrenze von 1000 € für Bargeldgeschäfte eingeführt werden?“ sowie „Soll in Schleswig-Holstein Hitlers „Mein Kampf“ als Pflichtlektüre an weiterführenden Schulen eingeführt werden?“ von ihren Konkurrenten absetzen. Im Finale zu der Frage „Sollen rechtspopulistische Parteien zu schulischen Diskussionsveranstaltungen im Wahlkampf in SH eingeladen werden?“ musste sich May lediglich Isabel Burrer aus Neumünster geschlagen geben.

In Schleswig-Holstein haben in dieser Saison rund 10.000 Schülerinnen und Schüler am Wettbewerb teilgenommen, der unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten steht und von verschiedenen Stiftungen gefördert wird.

Vorbereitet durch ihre Projektlehrerin Nadine Mroz konnte Antonia die Jury, welche aus ehemaligen Siegern, dem Landesbeauftragten für politische Bildung und Landtagsabgeordneten zusammengesetzt war, in den Kategorien Sachkenntnis, Gesprächsfähigkeit, Überzeugungskraft und Ausdrucksvermögen überzeugen.

Nach Ahrensburg und Kiel ist der nächste Halt nun Berlin, wo Antonia, die am Gymnasium Eckhorst auch in der Schülervertretung aktiv ist, in Anwesenheit des Bundespräsidenten gegen die Landessieger aus den anderen Bundesländern antreten wird.jugend debattiert 2016 03 15 1

Antonia May während der Finaldebatte im Plenarsaal
Antonia May während der Finaldebatte im Plenarsaal Antonia May während der Finaldebatte im Plenarsaal

Antonia May neben Isabell Burrer und Moderator Lennart Feix
Antonia May neben Isabell Burrer und Moderator Lennart Feix Antonia May neben Isabell Burrer und Moderator Lennart Feix

Antonia May (2. v. l.) nimmt die Glückwünsche von Anke Erdmann (1. v. l., MdL), dem Landesbeauftragten für politische Bildung, Dr. Christian Meier-Heidemann (3. v.l.) und dem Projektleiter "Jugend debattiert, Ansgar Kemman (4. v.l.) entgegen.
Antonia May (2. v. l.) nimmt die Glückwünsche von Anke Erdmann (1. v. l., MdL), dem Landesbeauftragten für politische Bildung, Dr. Christian Meier-Heidemann (3. v.l.) und dem Projektleiter Antonia May (2. v. l.) nimmt die Glückwünsche von Anke Erdmann (1. v. l., MdL), dem Landesbeauftragten für politische Bildung, Dr. Christian Meier-Heidemann (3. v.l.) und dem Projektleiter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

.