[ stormarnlive.de vom 28.9.2015 ]

Vom 21. September – 30. September 2015 findet unter der Leitung von Kati Delgado (Spanisch/Englisch) und Thomas Rhode (WiPo/Geographie) der diesjährige Schüleraustausch des Eckhorst Gymnasiums mit Spanien statt.

Nach dreistündigem Flug Hamburg-Málaga und nochmals vierstündiger Busfahrt ins nördliche Andalusien in die Region Jaén wurde die Schülergruppe mit ihren Lehrkräften von ihren Gastgebern auf andalusische Art fast überschwänglich begrüßt.

Nationale Egoismen in der EU? Nicht hier. Nicht in Peal de Becerro. Für spanische und deutsche Schülerinnen und Schüler geht die europäische Einigung sogar so weit, gemeinsam vom selben Teller zu essen.

EU-Parlamentspräsident Martin Schulz müsste es freuen. Er hat allerdings wohl gerade andere Sorgen. Die wiederum von den Schülerinnen und Schülern des sprachlichen Profils der Klasse Q1a vom Eckhorst Gymnasium Bargteheide und ihren gleichaltrigen spanischen Schülerinnen und Schülern gerade völlig ignoriert werden. Zu Recht!

Hier, im Innern Andalusiens, liegen die Bettenburgen der Costa del Sol Lichtjahre entfernt. In dieser stark hügeligen Landschaft, die nach Norden von der Gebirgskette der Sierras de Cazorla, Segura y Las Villas begrenzt wird, leben die Menschen fast ausschließlich von der Erzeugung erstklassigen Olivenöls. Und so reichen die Olivenhaine in dieser dünn besiedelten Region auch von Horizont zu Horizont.

Nach einigen Hospitationen in verschiedenen Fächern und einem direkten Leistungsvergleich zwischen spanischen und deutschen Schülerinnen und Schülern im Englischunterricht bleibt den Schülerinnen und Schülern nur das Fazit, dass das deutsche Bildungssystem trotz aller Kritik immer noch besser ist als sein Ruf.Peal 1