Sie präsentierten das Projekt Schulübungsleiter: Michael Schwarz, Sanna Reichel, Tobias Lucas, Nadja Blank, Lukas Iden und Juan Deininger (von links)

[ Bargteheide aktuell vom 30.3.2015]

Von Jens Peter Meier

Schülerinnen und Schüler des Oberstufen-Einführungsjahrganges am Gymnasium Eckhorst Bargteheide haben sich im Verlauf des letzten Schuljahres im Sportprofilunterricht, an Projekttagen und Wochenendseminaren zu ÜbungsleiterInnen ausbilden lassen, um damit die C-Lizenz des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) zu erwerben. Jetzt haben Sie ihre Ausbildung als Modellprojekt für andere Schulen und Vereine im Land präsentiert.

Die Kooperation von Schulen und Sportvereinen stand im Mittelpunkt der Vollversammlung der Sportjugend Schleswig-Holstein, dem Dachverband von über 360.000 jungen Sportlern im Land. „Wir freuen uns, dass wir unser Projekt in diesem Rahmen vor über 100 Delegierten und Politikern vorstellen dürfen“, so Lukas Iden, der gemeinsam mit Nadja Blank, Tobias Lucas und Sanna Reichel aus dem Eckhorst-Übungsleiter-Team nach Gettorf zur Präsentation gekommen war. „Sport für sich und andere anzubieten macht einfach Spaß“, strahlt Sanna Reichel, die in Gettorf von ihrem Voltigiertraining berichtete.

Alle vier Schulübungsleiter sind neben ihrem Einsatz am Eckhorst auch im Verein als Trainer aktiv. Gemeinsam mit der Medien-BFD-Kraft der Schule, Juan Deininger, hatten sie eine beeindruckende audiovisuelle Präsentation erstellt und berichteten von ihrem Einsatz in Schule und Sportverein. „Ich bin von dem Auftreten und der Ausstrahlung der Jugendlichen begeistert, so engagierte Schülerinnen und Schüler kann man sich nur wünschen“, sagte Barbara Ostmeier, sportpolitische Sprecherin der Landes CDU.

Für die Ausbildung mussten die Inhalte der Übungsleiterausbildung mit dem Lehrplan des Sportprofils abgeglichen und durch freiwillige Wochenendseminare ergänzt werden. „Diese Mischung aus schulischer und außerschulischer Bildungsarbeit ist am Gymnasium Eckhorst vorbildlich gelungen – das braucht Kümmerer“, so Thomas Behr, Geschäftsführer des Landessportverbandes.

„Das besondere an unser Form der Ausbildung ist, dass sich Vereine und Schule hier nicht wie anderswo das Klientel wegnehmen“, erläutert Projektleiter Michael Schwarz vom Gymnasium Eckhorst. „Unsere Ausbildung zielt explizit auf den Einsatz in Schule und Verein. Dass jetzt andere Schulen und Vereine bei uns abgucken, begrüßen wir als zertifizierte Zukunftsschule ausdrücklich“, so der schulfachliche Koordinator. Maßgeblich finanziert hatte die Ausbildung am Bargteheider Gymnasium der Kreissportverband Stormarn.

Auch im neuen Schuljahr soll es wieder eine Schul-Übungsleiterausbildung am Gymnasium Eckhorst geben – erneut wird sie an das Sportprofil angebunden.