Das Bargteheider Gymnasium Eckhorst richtet zum kommenden Schuljahr erstmalig eine Orchesterklasse ein. Damit folgt die Schule den Anfragen vieler Eltern.

Musik am Gymnasium Eckhorst: Ab dem nächsten Schuljahr wird eine Orchesterklasse eingerichtet.

[ Hamburger Abendblatt vom 29.1.2014 ]

Bargteheide. Damit folgt die Schule den Anfragen vieler Eltern, sie sich eine solche Form des Unterrichts für ihre Kinder wünschen. Ziel ist es, Schüler, die bereits ein Instrument spielen, ans Musizieren im Ensemble heranzuführen. Dabei sollen die Kinder während des regulären Unterrichts zusätzliche Kompetenzen erwerben, beispielsweise Lernstrategien und Lerndisziplin für das Einstudieren von Noten.

 Auch das Selbstbewusstsein, das für Aufführungen notwendig ist, soll gestärkt werden, ebenso wie die Konzentration und das exakte Zusammenwirken mit den Mitspielern. "Und Spaß machen soll das natürlich auch", sagt Michael Schwarz, Koordinator für schulfachliche Aufgaben am Gymnasium. Zu seinem Aufgabengebiet gehören neben Qualitätssicherung auch innovative Unterrichtsgestaltung mit und durch neue Medien sowie die organisatorische und pädagogische Weiterentwicklung von Unterstützungssystemen für selbst organisiertes Lernen.

Zur Umsetzung der Idee nutzt das Gymnasium den Spielraum im Stundenplan. So ist für die Orchesterklasse eine zusätzliche Musikstunde möglich, ohne dass es zu einer Verlängerung der Schultage oder einer Vernachlässigung der anderen Fächer kommt. Das von der Fachschaft und dem Orientierungsstufenleiter entwickelte Konzept gilt nicht nur für die Orientierungsstufe, sondern geht bis zum Abitur.

Weitere Auskünfte bekommen Eltern der künftigen Fünftklässler am Dienstag, 11. Februar. Der Infoabend im Gymnasium (Eckhorst 80) beginnt um 19.30 Uhr.(M.T.)