Konzentrierte Ruhe herrschte hier im Gymnasium Trittau, als nach Lösungen der schwierigen Matheaufgaben gesucht wurde. Foto: bim
Konzentrierte Ruhe herrschte hier im Gymnasium Trittau, als nach Lösungen der schwierigen Matheaufgaben gesucht wurde.  Foto: bim Konzentrierte Ruhe herrschte hier im Gymnasium Trittau, als nach Lösungen der schwierigen Matheaufgaben gesucht wurde.  Foto: bim
[ Stormarner Tageblatt vom 27.11.2014 ]

Mathe-Olympiade auf Kreisebene / 100 Schüler aus allen Klassenstufen dabei

Trittau. Das Gymnasium Trittau als Austragungsort der Kreisrunde der Matheolympiade: 100 Schüler aus allen Klassenstufen ließen jetzt die Köpfe rauchen, darunter 15 vom Gymnasium Trittau. Organisatorin Kati Augustiniak freute sich besonders über das Engagement der Oberstufe: „Jedes Jahr hilft eine Klasse bei der Durchführung, von der Aufsicht bis zur Auswertung“, berichtet sie. Allein mit den Kollegen der teilnehmenden Schule wäre der Aufwand nicht zu schaffen, da auch der normale Unterricht weiter geht. In 90 Minuten mussten die Fünft- und Sechstklässler drei Aufgaben meistern. In der siebten und achten Klasse galt es vier Aufgaben in drei Stunden, ab Klasse neun vier Aufgaben in vier Stunden zu bewältigen. Am Ende hatten sich jeweils die besten zehn Schüler zur Landesrunde im Februar in Kiel qualifiziert. Wer dort erfolgreich ist, für den steht die Bundesrunde im Juni in Cottbus auf dem Plan.

Die Matheolympiade fand mit Unterstützung der Sparkasse Holstein statt, die alle Beteiligten zum Mittagessen einlud und Preise wie USB-Sticks, Buchgutscheine und Logikspiele zur Verfügung stellte.

Birgit Maurer

DIE BESTEN

Für die Landesrunde haben sich qualifiziert: Marc Ahner, 5. Klasse Theodor-Mommsen-Schule, Bad Oldesloe; Robert Ueck und Alexander Kranz, 5. Klasse Stormarn-Schule, Ahrensburg; Kjell Kunde, 6. Klasse, Josia Pietsch, 8. Klasse, Kopernikus Gymnasium Bargteheide; Simon Paul, 7. Klasse, Lara Schradick, 10. Klasse, Gymnasium Trittau; Lina Bielke, 9. Klasse Ida-Ehre-Schule, Bad Oldesloe; Henrik Valett, Qualifikationsphase Oberstufe, Gymnasium Eckhorst, Bargteheide; Fabian Junge, Qualifikationsphase Oberstufe, Gymnasium am Heimgarten, Ahrensburg.
bim