[ Lübecker Nachrichten vom 24.6.2014 ]

Bargteheide – Diese Schule setzt Impulse. Als „Zukunftsschule Schleswig-Holstein“ ist das Gymnasium Eckhorst in Eutin ausgezeichnet worden.

Für die beiden Eckhorst-Projekte „Klimaschutz aktiv“ und „Radio Eckhorst Bargteheide“ nahmen Maximilian Wesselly, Alexandra Wolf und Jan Meifarth die höchste der drei Auszeichnungsstufen mit ihren Lehrkräften von der Sparkassenstiftung entgegen. „Wir freuen uns, dass mit dieser tollen Auszeichnung neben dem Preisgeld in Höhe von 200 Euro eine Förderzusage der Sparkassenstiftung Stormarn in beträchtlicher Höhe für drei Jahre verbunden ist“, sagte Michael Schwarz, schulfachlicher Koordinator am Gymnasium Eckhorst.

Dadurch würden weitere Projekte an der Schule ermöglicht. Schulleiter Herbert Diebold ergänzt: „Es ist eine tolle Anerkennung für die Arbeit der Schülerinnen und Schüler sowie der Lehrkräfte. Schade ist, dass wir uns nur mit zwei Projekten pro Auszeichnungsrunde bewerben dürfen. Aus dem Schulleben heraus haben wir bei der Sichtung festgestellt, dass weitere Aktivitäten unserer Schule den Auszeichnungskriterien entsprechen.“ Die Rezertifizierung erfolgt in zwei Jahren, mindestens bis dahin wird das Gymnasium Eckhorst sein Angebot jetzt als Impulsschule anderen interessierten Schulen vorstellen.  Einmal im Jahr vergibt die Initiative „Zukunftsschule.SH“ des Instituts für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein diese Auszeichnung an Schulen, die den Slogan „Heute etwas für morgen bewegen“ aktiv umsetzen.  Projekte, mit denen sich eine Schule für die Auszeichnung „Zukunftsschule“ bewerben kann, gibt es viele. Wichtiges Kriterium ist aber, dass die Schüler praxisnah erfahren und aktiv erleben,was zukunftsfähiges Handeln bedeutet.

Zwei Radiobeiträge zum Thema gibt es unter www.radio-eckhorst.de

Link zu: Zukunftsschule.SH

Zukunftsschule 2014 Auszeichnung 800Zukunftsschule 2014 Scheck 800