[Hamburger Abendblatt vom 19.11.2014]

Teilnehmer der Aktion Stadtradeln führen landesweit in der Kategorie Kilometer pro Einwohner

 

Foto: Stormarner Tageblatt

Bargteheide. Bei der Aktion Stadtradeln haben die 1082 Teilnehmer aus Bargteheide insgesamt 125.979 Kilometer zurückgelegt. Damit ist die Stadt Schleswig-Holsteins Kommune mit den meisten geradelten Kilometern pro Einwohner und steht bundesweit auf Platz fünf in dieser Kategorie. Drei Wochen lang hatten die Teilnehmer Strecken statt mit dem Auto mit dem Rad zurückgelegt.

Stolz präsentierte Ulrike Lenz, Klimaschutzmanagerin und Koordinatorin des Stadtradelns, die Ergebnisse im Ratssaal. Bürgermeister Henning Görtz sagte: "Stadtradeln gehört zur Umsetzung unseres Klimaschutzkonzepts. Es ist gut für die Umwelt und die eigene Gesundheit."

Die zwölf erfolgreichsten Teams und Einzelstarter bekamen Preise in mehreren Kategorien. Separat wurden die drei aktivsten Schulen ausgezeichnet. In diesem Jahr verwies das Kopernikus-Gymnasium mit mehr als 38.800 Kilometern das Gymnasium Eckhorst und die Anne-Frank-Schule auf die Plätze zwei und drei.

Einer, der an dem Abends besonderen Grund zur Freude hatte, war Volker Lehnhoff. Mit seinem Team "Liegende Fraktion" belegte er sowohl Platz drei bei den Mannschaften mit den meisten geradelten Kilometern als auch Platz eins in der Kategorie der meisten zurückgelegten Kilometer pro Mitglied. 802 Kilometer hat jeder aus der "Liegenden Fraktion" durchschnittlich während des Stadtradelns mit seinem Liegefahrrad bewältigt.

Lehnhoff schaut bereits aufs kommende Jahr und sagt: "Nächstes Mal schaffen wir die tausend Kilometer." Der Bargteheider, der jeden Tag mit seinem Liegerad zur Arbeit fährt, war zudem der Teilnehmer mit den meisten Kilometern. 1346 Kilometer legte er zurück. Sein Teamkollege Uwe Gräser wurde mit 941 Kilometern Zweiter.

Bei der bundesweiten Aktion können Kommunen von Mai bis September einen Zeitraum von drei Wochen festlegen, in denen die Einwohner bewusst mehr mit dem Fahrrad fahren. Die zurückgelegten Kilometer werden erfasst.

Im kommenden Jahr will Bargteheide das Stadtradeln in enger Kooperation mit den Städten Ahrensburg, Bad Oldesloe und Reinbek veranstalten. Zwar gab es bereits in diesem Jahr einige gemeinsame Touren wie beispielsweise zu den Stadtfesten oder dem Dorfmuseum in Hoisdorf, doch wünscht sich Ulrike Lenz eine noch stärkere Vernetzung. Sie hat mit der Planung angefangen. "Das nächste Stadtradeln findet voraussichtlich im September 2015 statt", sagt sie. Lenz hofft, dass Bargteheide dann bundesweit noch besser abschneidet und "auf dem Siegertreppchen landet".


 

Bargteheide bundesweit auf Platz 5

[ Stormarner Tageblatt vom 20.11.2014 ]

Stadtradler ausgezeichnet: Insgesamt spulten 1082 Teilnehmer in 38 Teams knapp 126 000 Kilometer ab

Bargteheide. Wer etwas für die Umwelt und zugleich seine Gesundheit tut, wird belohnt. Mit mutmaßlich besserer Lebensqualität in Zukunft und wie beim Bargteheider Stadtradeln auch mit Preisen. Die wurden jetzt im Ratssaal von Bürgervorsteherin Cornelia Harmuth, Bürgermeister Dr. Henning Görtz und Klimamanagerin Ulrike Lenz vergeben. Mit Dank an die Sponsoren, zwei Banken und vier Firmen. Gleich zweimal durfte die „Liegende Fraktion“ einen Preis in Empfang nehmen. Die Liegerad-Fans belegten den ersten Platz als fahrradaktivstes Team, also mit den meisten Radkilometern pro Teilnehmer. Mit ihrer Teamleistung von 802 Kilometern landeten sie auf dem dritten Platz. Und die Teammitglieder Volker Lehnhoff und Uwe Graeser heimsten auch den ersten und zweiten Platz als Einzelpersonen mit den längsten zurückgelegten Strecken ein.

Lehnhoff brachte es auf 1346 Kilometer. Der Selbstständige arbeitet zu Hause und nutzt sein Liegerad für geschäftliche Termine „und aus Spaß an der Freude“. Graeser fährt damit zur Arbeitsstelle: „Das sind 2,5 Kilometer. „Wenn ich diese Strecke mit dem Auto fahren würde, müsste ich Schläge dazu bekommen.“

Spitzenreiter bei den Schulen ist das Kopernikus-Gymnasium, deren Schüler in diesem Jahr 38 834 Kilometer radelten. Das Eckhorst-Gymnasium folgt mit 30 928 Kilometern. Die Anne-Frank-Schule kommt auf 8226 Kilometer, wovon es allein die Klasse 10 b auf einen Anteil von 5400 Kilometern bringt. Bestes Team waren die Triathleten des TSV, die es auf 12 545 Kilometer brachten. „Wir sind dafür keine Extratouren gefahren“, sagt Bettina Lange, „das war alles im Rahmen unseres normalen Trainings.“

Bundesweit wurden beim Stadtradeln 16,4 Millionen Kilometer gezählt. Im Vergleich mit anderen Städten erreichte Bargteheide einen guten 5. Platz für die Kilometerzahl pro Einwohner. Umgerechnet hat jeder Bürger damit 7,84 Kilometer radelnd zurückgelegt. In Schleswig-Holstein liegt Bargteheide damit auf dem 1. Platz. Immerhin sechs Prozent der Einwohner haben diesmal mitgemacht.

Insgesamt kamen die 1082 Teilnehmer/innen in 38 Teams auf 125 979 geradelte Kilometer! Damit konnte das Vorjahresergebnis allerdings nicht ganz getoppt werden. „Das lag am Zeitpunkt kurz vor den Sommerferien und während der Vorbereitungen fürs Abiturs“, sagt Claudia Vogel, Lehrerin am Eckhorst-Gymnasium. Im kommenden Jahr soll der Wettbewerb deshalb auch nach den Ferien starten.

Jens Peter Meier stadtradeln2014 Preistraeger shz