250 Euro für die Hinterbühne des Eckhorst Gymnasiums
[Bargteheider Markt vom 15.2.2014]

Silke Koschyk und Michael Bruss von der Unabhängigen Wählergemeinschaft Jersbek übergaben die 250 Euro an Imke Wulfmeyer und Klemens Risse.
Foto: A. Siegmund

Bargteheide (asi). 250 Euro sind durch den Verkauf von Kaffee und Kuchen beim Weihnachtsmarkt der Unabhängigen Wahlergemeinschaft Jersbek (UWG) zusammengekommen. Dieses Geld übergaben Silke Koschyk und Michael Bruss nun an das Eckhorst Gymnasium.

 

„Mit dem Geld soil der Bau der Hinterbühne welter finanziert werden", so Michael Bruss. "Wir freuen uns, dass der Erlös so direkt an die Kinder geht." Mit einem Lächeln nahmen Imke Wulfmeyer und Klemens Risse den symbolischen Scheck entgegen.

 

Der Bau der Hinterbühne sichert am Eckhorst Gymnasium Eckhorst das kulturelle Angebot."Außerdem möchten wir dieses natürlich weiter ausbauen", so Imke Wulfmeyer. Damit die Hinterb ühne auch fertig wird, wurde in der Schule die Arbeitgruppe "Wir für Kultur" gegründet. "Wir brauchen für den Bau 17.000 Euro. Deshalb freuen wir uns immer über Spenden, egal ob von Privatpersonen oder Firmen", so Imke Wulfmeyer weiter.

 

Natürlich planen auch die Schüler selbst Aktionen für die Finanzierung ihrer Bühne. So wird es zum Beispiel einen Spendenlauf und Konzerte geben. "Wer eine größere Summe spendet, wird auf unserer Homepage genannt. Aber auch alle anderen Spender werden gebührend geehrt. So soll ein Schild entworfen werden, auf dem jeder Spender genannt wird", berichtet Imke Wulfmeyer. Weitere Informationen zu "Wir für Kultur" gibt es im Internet auf www.gymnasium-eckhorst.de.