Mädchenmannschaft des Gymnasium Eckhorst Bargteheide schwimmt knapp an der Medaille vorbei

[ Bargteheide aktuell vom 7.7.2015]

Beim Landesfinale in Lübeck musste sich das Schwimmteam des Gymnasium Eckhorst im Landesfinale in Lübeck einem mit 14 Schulen sehr breiten Teilnehmerfeld stellen.  Vertreten wurde das  neu formierte Team, aus dem drei sehr starke Schwimmerinnen aus dem Vorjahr aus „Altersgründen“ nicht mehr antreten durften, durch Lara Klischat, Sandra Kiel, Selin Wendt, Sarina Szech, Kim Kruse, Hannah Ettler, Margarethe Groos und Lea Kelb. 

Bereits vor der Fahrt nach Lübeck ging es turbulent zu, als kurzfristig zwei Schwimmerinnen ausfielen und händeringend nach einer Ersatzschwimmerin gesucht wurde. Zum Glück konnten die Ausfälle dann doch kompensiert werden und so ging es mit Erleichterung in Richtung Lübeck, wo die Schwimmerinnen neben der Lagenstaffel (4x50m) und der Freistilstaffel (8x50m) auch jeweils 4x50m Freistil, Brust und  3x50m Rücken im Einzelschwimmen zu bewältigen hatten.

Sarina Szech (35,87sek.), Margarethe Groos (42,31sek.) und Lea Kelb (40,20sek.) gingen bei 50m Rü-cken an den Start. In der Disziplin Brust traten Sandra Kiel (47,63sec), Selin Wendt (40,72sec) und Lara Klischat (40,32sec) an. Die 50m Freistil wurden des Weiteren von Sandra Kiel (36,25sek), Hannah Ettler (39,89sek), Kim Kruse (39,89sek.) und Lea Kelb (32,63sek) absolviert, bevor es nun zu den Teamwett-kämpfen kam. Für die Lagenstaffel gingen Sarina Szech (Rücken), Lara Klischat (Brust), Selin Wendt (Delphin) und Margarethe Groos (Freistil) ins Wasser und schwammen eine beachtliche Zeit von 2:23,07 min. für ihr Team heraus. 

Zum Abschluss des Wettkampfes präsentierten sich die Eckhorster Schwimmerinnen in der Freistilstaffel als starke Einheit und gaben noch einmal alles. Als am Ende feststand, dass die gezeigten Leistungen auf einen starken vierten Platz hinauslaufen würden, war die Überraschung perfekt und die Freude riesengroß. Da das Team im kommenden Jahr fast unverändert antreten darf, besteht schon jetzt die Hoffnung, im nächsten Jahr den Sprung aufs Treppchen zu schaffen.