[ Bargteheider Markt vom 15.5.2013 ]

Jugend trainiert für Olympia: Vizetitel beim Landesentscheid der Schulen in Lübeck

Die Eckhorst-Schwimmerinnen Sabrina Hellwege, Lynne Valett, Jella Valett, Selin Wendt, Melina Froh, Alea Kobbe, Lara Klischat, Annika Pahl, Sarina Sczech, Sandra Kiel, Lea Kelb (v.l.) sind bei Landesentscheid des Wettbewerbs Jugend Trainiert für Olympia auf den zweiten Platz geschwommen.

Bargteheide (bm/nil). Sandra Kiel, Lea Kelb, Lara Klischat, Sarina Sczech, Selin Wendt, Jella und Lynne Valett, Melina Froh, Sabrina Hellwege und Alea Kobbe vom Gymnasium Eckhorst sind beim Landesentscheid des Wettbewerbs Jugend trainiert für Olympia auf den zweiten Platz geschwommen .Am Ende fehlten ganze sechs Sekunden für den ganz großen Wurf, die Qualifikation für das Bundesfinale.
„Die Aufregung vor diesem Großereignis war mit Händen zu greifen“, berichtet Lehrer Michael Schwarz. Schließlich hatten die Mädchen beim Bezirksentscheid die drittschnellste Zeit aller in Lübeck startenden Teams geschwommen. Im vergangenen Jahr hatte es auf Landesebene für die Bargteheider Schülerinnen „nur“ zu Rang vier gereicht. In diesem Jahr sollte ein Platz auf dem Treppchen her. Schnell wurde klar, dass die Bargteheiderinnen einen echten Sahnetag erwischt hatten. So überzeugte zum Beispiel Alea Kobbe über 50 Meter Freistil mit einer Zeit von 0:30,88. Jella Valett (0:34,12) und Lynne Valett (0:33,28) waren nur wenige Sekunden langsamer. Über 50 Meter Rücken blieben sowohl Sarina Sczech als auch Selin Wendt und Melina Froh unter der 40-Sekunden-Marke.
Am Ende des Wettkampftages war die Überraschung perfekt. Die Bargteheiderinnen schwammen auf den zweiten Platz. Ganze sechs Sekunden fehlten zum Titel, der in diesem Jahr an das Marion-Dönhoff-Gymnasium aus Mölln ging.