[ Bargteheider Markt vom 12.12.2012 ]
Deutscher Meister im Poetry Slam zu Gast am „Kopernikus“

Bargteheide (bm/nil). Es muss nicht immer Schiller „Glocke“ sein. Die Schülerinnen und Schüler der Bargteheider Gymnasien bekommen neben dem klassischen Deutschunterricht einen besonderen Zugang zur Poesie: Julian Heun, der mehrfache Deutsche Meister im Poetry Slam, war nun schon zum zweiten Mal zu Gast am Kopernikus Gymnasium, um ein paar hörenswerte Kostproben seiner Inszenierungen zu geben.

Heun gehört schon seit Jahren zur Creme de la Creme der deutschen Poetry-Elite und begeisterte auch in der Kuhle des KGB sein junges Publikum. Finanziert wurde die Kooperationsveranstaltung der beiden Bargteheider Gymnasien von den beiden Schulvereinen. In der Kuhle war es mucksmäuschenstill, als Heun Stücke aus seinen Inszenierungen „Ameisenmann“ oder „Der Hipster“ vortrug. „Julian hat mir eine ganz neue Sicht auf die Möglichkeiten unserer Sprache gegeben“, sagte der 17-jährige Jonah Boke später. Die jungen Hörer einmal in seinen Bann gezogen, nahm sich der 23-jährige Star der Poetry-Szene zwischen seinen Texten immer wieder Zeit für Fragen und Anregungen der Schüler. So erfuhren sie, dass Julian Heun seine Texte am liebsten in der Bahn schreibt und er schon als Kind gerne selbst geschriebene Gedichte verschenkte.


Poetry Slam am „Eckhorst“

Unter dem Motto „Wort für Wort“ veranstaltet das Eckhorst Gymnasium am Donnerstag, 20. Dezember, einen eigenen
Poetry Slam-Wettbewerb. Los geht's um 19 Uhr, teilnehmen kann jeder. Anmeldung werden unter der E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegengenommen.

Julian Heun ist mehrfacher Deutscher Meister im Poetry Slam. Jetzt begeisterte der 23-Jährige seine Zuhörer im Kopernikus Gymnasium. Gebannt lauschten die Bargteheider Schülerinnen und Schüler in der Kuhle des Kopernikus Gymnasiums dem Programm des mehrfachen Deutschen Poetry-Meisters Julian Heun.