Diebold
Diebold Diebold

Herbert Diebold (55) vor seiner neuen Wirkungsstätte: dem Bargteheider Eckhorst-Gymnasium. Gestern wurde er offiziell in sein Amt eingeführt.
FOTO: TABEL.

[Ahrensburger Zeitung vom 10.3.2010 ]

Bargteheide - Seine erste Entscheidung hat Herbert Diebold als neuer Direktor des Bargteheider Eckhorst-Gymnasiums schon getroffen.

Bargteheide. "Wir werden Spanisch an die Schule holen. Es laufen bereits Vorstellungsgespräche. Nun hängt es von Kiel ab, ob wir im nächsten Schuljahr mit dem neuen Unterrichtsfach starten können", sagt der 55-Jährige, der gestern in sein Amt eingeführt wurde.

Rund fünf Wochen ist der neue "Chef" schon da. Zum 1. Februar hatte er den bisherigen Direktor Christian Wendt abgelöst. Gestern machten die Schüler für ihn Musik, Kollegen anderer Stormarner Schulen waren gekommen, es gab kleine Geschenke und ein großes Kuchenbüfett.

Schülersprecher Phil Pannier, die Vorsitzende des Schulelternbeirats Anke Finnern und Personalratsvorsitzende Imke Wulfmeyer wünschten alles Gute, hatten aber auch Wünsche an den neuen Direx. Pro Wunsch bekam Diebold eine Blume und so am Schluss einen großen Strauß. Sein eigener größter Wunsch: "Den Schülern selbstständiges Lernen beibringen und ihr Selbstbewusstsein stärken. In Zukunft wird man zwei bis drei Berufe erlernen müssen. Da ist es wichtig, vorbereitet zu sein und einen sicheren Stand im Leben zu haben."(M.T.)