[ Ahrensburger Zeitung vom 6./7. Februar 2010 ]

Schule: Das sind die neuen Chefs der beiden Bargteheider Gymnasien

Bargteheide. In den Chefzimmern beider Bargteheider Gymnasien hat es einen Wachwechsel gegeben. Brigitte Menell ist die neue Schulleiterin am Kopernikus Gymnasium und Nachfolgerin von Hans Ilmberger. Im Eckhorst-Gymnasium heißt der Direktor jetzt Herbert Diebold. Er löst Christian Wendt ab.

"Wir möchten die Neigungen und Begabungen unserer Schüler fördern, ihr Sozialverhalten stärken und sie in ihrer Persönlichkeitsentwicklung unterstützen", benennt Brigitte Menell ihre pädagogischen Ziele. Der bilinguale Zweig, die Bläserklassen, das breite Kunstangebot und die Angebote gezielter Förderung am Kopernikus Gymnasium haben sie gereizt, den Sprung von Großhansdorf nach Bargteheide zu machen.

Dass es zudem ein Karrieresprung war, darüber freuen sich auch die ehemaligen Schüler und Kollegen des Emil-von-Behring-Gymnasiums (EvB). Hier hatte die Biologie- und Mathematiklehrerin als junge Studienrätin angefangen. Hier hatte sie Impulse gegeben und Informatik und Darstellendes Spiel an die Schule geholt. Und hier wurde sie nun als stellvertretende Schulleiterin in einer Feierstunde verabschiedet. Als "Time To Say Goodbye" angestimmt wurde, saß die Gefeierte gerührt in einem Meer von Blumen.

Herbert Diebold macht den Sprung von Norderstedt nach Bargteheide und vom Oberstufenleiter am Lise-Meitner-Gymnasium zum "Direx" in Bargteheide. Dem Mathematik- und Physiklehrer ist eine fundierte Ausbildung und die Förderung eigenständigen Lernens wichtig. Diebold: "Ich bin gespannt darauf, das Eckhorst-Gymnasium mit allen Facetten kennenzulernen." Auch die beiden Ruheständler freuen sich. Hans Ilmberger sagt: "Die Nachfolge hat reibungslos geklappt. Wir hatten viele Bewerber und konnten in der ersten Ausschreibung entscheiden." Christian Wendt meint: "Das zeigt, wie attraktiv der Schulstandort Bargteheide ist."(M.T.)