[ Lübecker Nachrichten vom 3.11.2010 ]

Eckkoch
Eckkoch Eckkoch

BARGTEHEIDE - Ein Kochbuch voller Rezepte von Bargteheidern. Das ist das Ziel der Schülerfirma „Eckkoch“. Die Gymnasiasten machen mit bei einem bundesweiten Junior-Programm, das Schüler schon früh an die Welt der Wirtschaft heranführen soll.

BARGTEHEIDE – Man nehme 14 Jungunternehmer, würze das Ganze mit einer guten Geschäftsidee, lasse sie ein paar Wochen ziehen und fertig ist eine frisch gebackene Firma: „Eckkoch“ heißt die Schülerfirma, die jetzt 14 Schüler des zwölften Jahrgangs am Bargteheider Eckhorst Gymnasium gegründet haben.

Sie alle machen mit beim Junior-Programm des Instituts der deutschen Wirtschaft, das Schülern die Möglichkeit bietet, für ein Schuljahr ein eigenes Schülerunternehmen zu gründen und zu betreiben. Damit sollen junge Leute schon früh an das Thema Wirtschaft herangeführt werden. Die Idee der Schüler: ein Kochbuch voller Rezepte von Bargteheidern.

„Wir sind alle freiwillig dabei und wollten eine eigene Firma gründen, um Wirtschaftsabläufe kennen zu lernen“, erzählen Antonia und Leonie. „Dafür müssen wir erst einmal 90 Aktien zum Preis von je zehn Euro verkaufen.“

Das bringt den Schülern das Grundkapital ein, mit dem verantwortungsvoll umgegangen werden muss. „Wir haben einmal die Woche eine Sitzung, müssen Rechenschaft ablegen und die Buchhaltung erledigen“, sagt Max. Auch Löhne werden an die Beteiligten ausgezahlt, das ganze Projekt ist mit viel Arbeit verbunden. „Wir hatten ein paar Ideen für eine Firma“, so Pascal, „wir hatten auch überlegt, einen Einkaufsdienst einzurichten. Aber von der Kochbuchidee waren dann alle begeistert.“ Auch diejenigen, die schon dazu beigetragen haben: „Wir möchten von Bargteheider Bürgern Rezepte haben, die ihnen gefallen“, erläutert Stefan, „und einige haben wir schon zusammen.“

Darunter ist auch das Lieblingsrezept des Bürgermeisters Henning Görtz. „Etwas mit Sauerkraut und Fisch, mehr wird nicht verraten.“ Jedes Rezept wird von den Schülern nachgekocht und das Essen dann fürs Buch fotografiert. Denn gedacht ist das Bargteheide-Kochbuch unter anderem als gute Geschenkidee.

„Wir wollen das Buch vor Weihnachten drucken und rausbringen“, plant Leonie, „die erste Auflage besteht aus 150 Stück.“ Dafür nehmen die Schüler schon Vorbestellungen entgegen. „Der Preis soll zwischen fünf und zehn Euro liegen, je nach Umfang.“ Auch an dem können sich Bargteheider beteiligen: „Wer ein Rezept beisteuern oder eine Aktie kaufen möchte, kann uns unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! eine Mail schicken“, sagen die Schüler. „Unter der Adresse kann man das Buch auch schon vorbestellen.“

von Bettina Albrodt