[ Lübecker Nachrichten vom 28.5.2009]

Der gemeinsame Leistungskurs der Bargteheider Oberstufen zeigt noch bis zum 5. Juni seine Werke im Alten Stellwerk.
Foto: BA

Bargteheide – Das kunstvolle Umhängetäschchen besteht aus dem Schutzumschlag des Brockhaus und einer seidenen Krawatte – Installationen wie diese haben Carola Rühter vom Kunst-Leistungskurs des Eckhorst-Gymnasiums ab Oktober einen Studienplatz an der Kunsthochschule in Halle eingebracht.

Die Abiturientin ist eine von 19 jungen Künstlern der zwei Bargteheider Gymnasien und der Oberstufe der Anne-Frank-Schule, die jetzt ihre Arbeiten aus zwei Jahren im Alten Stellwerk präsentieren. „Ich habe 19 Schüler in einem gemeinsamen Leistungskurs Kunst unterrichtet, und dabei hat sich erstaunliches Talent gezeigt“, sagt Kunstlehrer Augustin Noffke.

Da sind großformatige Selbstporträts in plakativen Farben, mangaähnliche Zeichnungen kulleräugiger Schönheiten oder landschaftlich verfremdete Aktporträts, die ihre Doppelschichtigkeit erst auf den zweiten Blick verraten: Vielfalt ist angesagt, wenn 19 Künstler sich aus ganz unterschiedlichen Richtungen eines Themas annehmen. „Ich habe zweimal ein Aktmodell an der Schule gehabt, das die Schüler gezeichnet haben“, erklärt Noffke, „und zusätzlich mussten alle erstmal Zeichenübungen machen.“ Buchstaben, Worte, Muster – jeder Schüler hat so seine eigene Handschrift gefunden.

Bei Alexander Santore, Tobias Behnke und Sven Rosenberg vom KGB ist es Autodesign, das „in freier technischer Inspiration“ zum funktionalen Kunstwerk mutiert ist. Auf Knopfdruck leuchtet es blau, dann wieder löst sich die Karosserie bei einer Skulptur in gelblichem Industrieschaum auf, halb gegenständlich, halb abstrakt. Bei Carola Rühter sind es nur auf den ersten Blick Taschen. „Keine Tasche ist wirklich eine Tasche“, erklärt die Künstlerin. „Gummiente, Plastikflasche oder Klopapier sind etwas provokativ zweckentfremdet.“ Sie hat das Thema Modedesign gereizt. Alle Arbeiten können noch bis zum 5. Juni betrachtet werden, das Alte Stellwerk ist Montag bis Freitag ab 16 Uhr, Sonnabend von 14 bis 17 Uhr und am Sonntag von 13 bis 16 Uhr geöffnet. Dann sind auch Künstler anwesend, um Besucher durch die Ausstellung zu führen.
Von Bettina Albrod


Ausstellung

Carolas Taschen - das Gesprächsthema im Alten Stellwerk

[Ahrensburger Zeitung vom 28.5.2009]

Mit Ironie hat sich Carola Rühter das Thema Taschen vorgenommen.

Bargteheide - Ihre "Taschen" aus Wurstpappen und Strohhalmen, "einem von unten befüllbaren" Badmintonnetz, einem Lampengehäuse oder einer hohlen Orange sind denkbar ungeeignet für den Alltagsgebrauch. Doch sie regen zum Nachdenken an. "Ich wollte Taschen provokant darstellen", sagt die 18-Jährige aus dem Bargteheider Leistungskursus Kunst. Die Schüler zeigen ihre besten Arbeiten jetzt im Alten Stellwerk. Zum ersten Mal öffnet sich der Bargteheider Kunstkreis damit für eine Ausstellung von Nachwuchstalenten.

Augustin Noffke, Lehrer am Eckhorst-Gymnasium, hat die 19 Schüler zwei Jahre lang unterrichtet. "Es sind echte Talente, einige von ihnen könnten die Kunst professionell betreiben", sagt er. Zur Gruppe gehören auch Schüler von der Anne-Frank-Schule und dem Kopernikus-Gymnasium. Die Ausstellung im Alten Stellwerk ist noch bis zum 5. Juni geöffnet. Die Schüler betreuen sie selbst. Öffnungszeiten: montags bis freitags 16 bis 19, sonnabends 14 bis 17 und sonntags 13 bis 16 Uhr. (jpm)