[Stormarner Tageblatt vom 28.2.09]
48. Olympiade: Eckhorst-Schüler mit vorn
Bargteheide / st – Bereits im Herbst ging’s los: Mit einem Trainingscamp für mathebegeisterte Schüler begannen die Vorbereitungen am Eckhorst Gymnasium für die 48. Mathematik-Olympiade 2009. 28 Schüler der Klassenstufen 5 bis 9 fuhren im Oktober in die Karl-May-Jugendherberge nach Bad Segeberg. Dort trainierten sie logisches Denken und kreativen Umgang mit mathematischen Problemen.

Am 3. November folgte die Schulrunde, die am Eckhorst traditionell als mehrstündige Klausur geschrieben wird. Zwischen zwei und vier Stunden hatten die Mathe-Olympioniken der verschiedenen Altersstufen Zeit, die anspruchsvollen Aufgaben zu lösen. Die Besten qualifizierten sich für die Kreisrunde, die am 17. November in Trittau stattfand: Vom Eckhorst schafften es acht Schüler – landesweit nahmen etwa 1600 an den jeweiligen Kreisrunden teil, von denen sich 300 für den Landesentscheid qualifizieren konnten.

Vom Eckhorst erreichten Tobias Babel (5c), Jorrit Ramminger (6c), Nikolas Lüthke und Henrik Valett (beide 7d) die Landesrunde. Am 21. Februar trafen sich in der Christian-Albrecht-Uni (CAU) in Kiel die 300 Teilnehmer. Von 10 bis 13.30 Uhr rauchten in Hörsälen die Köpfe. Dabei zählte nicht nur das richtige Ergebnis. Die entscheidenden Punkte ergaben sich aus der ausführlichen Begründung und schriftlichen Darstellung des Lösungsweges.

Um 17 Uhr war es endlich soweit: 92 Korrekturhelfer und Lehramtsanwärter hatten alle abgegebenen Lösungsbögen bewertet. Die Siegerehrung folgte.

Das Eckhorst ist dieses Jahr ganz besonders stolz auf seine Teilnehmer – Es sind: Tobias Babel (5. Klassenstufe). Er erreichte Platz 3; Jorrit Ramminger (6. Klassenstufe): Platz 3 – und Henrik Valett (7. Klassenstufe). Er kam sogar auf Rang 2.

Das Trio ist ins Mathe-Camp Anfang Juli nach Westensee berufen.

Weitere Artikel auf der Schulhomepage : → zur Matheolympiade