[erschienen am 8. April 2005 in Ahrensburg]

Bargteheide (Von Jens Peter Meier) – Die Zeit der Wanderklassen im Bargteheider Eckhorst-Gymnasium ist bald vorbei. Zwei Anbauten wachsen planmäßig in die Höhe. Am kommenden Mittwoch ist Richtfest. Bis zum Beginn des neuen Schuljahrs im August soll alles fertig sein. "Dann sind wir phantastisch ausgestattet", freut sich der stellvertretende Schulleiter Wolf Leichsenring (58). Die rasch wachsende Schülerzahl macht die Erweiterung nötig.

Jetzt ist das Gymnasium bis zur neunten Klasse dreizügig. Zur Zeit werden hier 585 Schüler gezählt, für das kommende Schuljahr rechnet Leichsenring mit einem Zuwachs von etwa 40 Kindern: "40 Abiturienten verlassen uns im Sommer, in die fünften Klassen werden im August etwa 80 neue Schüler aufgenommen." Die Nachfrage werde auch in den kommenden Jahren anhalten, so daß in absehbarer Zeit mit 650 bis 700 Gymnasiasten zu rechnen sei. Dann wird die Schule durchgehend dreizügig sein.

"Noch herrscht für unsere Oberstufenkurse das Wanderprinzip", so Leichsenring. Die Kursusgruppen lernen in verschiedenen Klassenräumen, wenn die wegen Fachunterrichts gerade leerstehen. Der zweigeschossige Neubau an der Nordseite ist als einziger Gebäudeteil unterkellert. Damit verfügt die Schule erstmals über Lagerräume für die Kulissen der Theatergruppen. Im Obergeschoß können zwei Räume mit flexiblen Wänden in einen großen verwandelt werden. Dort können sich Arbeitsgruppen treffen oder bei Bedarf Klausuren geschrieben werden.

Auf der Ostseite der Schule entstehen drei Fachräume für den Physikunterricht und die naturwissenschaftliche Sammlung. Die zusätzliche Nutzfläche beträgt 755 Quadratmeter. Auf 2,2 Millionen Euro werden die Baukosten geschätzt, die knapp zur Hälfte vom Land getragen werden. Der Kreis übernimmt den Rest und die Ausstattungskosten.