[Stormarner Tageblatt vom 6.12.2005]

Zeitung in der Schule (Zisch): Die Klasse 8c des Gymnasiums Eckhorst Bargteheide hat sich mit dem Thema Tanzen intensiv beschäftigt.
Lesen Sie auf dieser Seite die Erfahrungen, die die Schülerinnen und Schüler gemacht haben. Bargteheide – Wo kann man in Bargteheide tanzen? Gar nicht! Aber in Oldesloe und Ahrensburg. Daraufhin haben wir die Tanzschule in Ahrensburg besucht. Im Vergleich zu anderen Tanzschulen, ist die Tanzschule in Ahrensburg ziemlich groß. Mit seinen zwei großen Tanzsälen bietet sie viel Platz für ganz junge Tänzer, aber auch für die älteren. Mit ihrer großen Bar bietet sie auch gleich mehr Sitzgelegenheiten. Die Bar in anderen Tanzschulen, die wir kennen, sind nur halb so groß. Auch das Personal ist zahlreich vertreten. In Ahrensburg gibt es viele verschieden Tanzlehrer(innen), sogar die Kleinen haben eine eigene Tanzlehrerin. Bei den Paartänzen bietet die Tanzschule in Ahrensburg viel mehr verschiedene Tänze, als in anderen Tanzschulen.

Diese Tänze werden unter anderem in Ahrensburg, aber nicht in allen Tanzschulen getanzt: Slow Foxtrott, Tango Argentino, Mambo, Rock'n'Roll, Boogie Zum Beispiel gibt es bei dem Paartanz in Oldesloe ein gutes System und zwar: Es fängt an mit dem Grundkurs, wo man einmal von allen Tänzen die Grundkenntnisse erlernt, darauf folgen dann der Fortgeschrittenenkurs, der Bronzekurs, der Silberkurs, der Goldkurs, anschließend kann man in den Tanzkreis eintreten. Jeweils ein Kurs dauert zwei Monate (einmal Tanzunterricht pro Woche für 90 Minuten). Dabei dauert der Tanzkreis ungefähr ein halbes Jahr. Die Tanzschule in Bad Oldesloe nimmt auch manchmal an Tanzturnieren teil. Aber in vielen Tanzschulen (wie zum Beispiel in Ahrensburg und Oldesloe) wird fast jedes zweite Wochenende bei Partys richtig abgerockt! Es findet ab und zu auch ein großer Tanzball statt.

Birte Jarstorf, Lisa Pohl

Traumberuf Tanzlehrerin - Ein Interview mit der Tanzlehrerin Anja Tramnitz


Ein Interview mit Anja Tramnitz

Bargteheide – Die Klasse 8c des Gymnasium Eckhorst führte ein Interview mit Anja Tramnitz - Tanzlehrerin der Tanzschule am Schloss.

8c: „Hallo! Wir kommen vom Gymnasium Eckhorst und wollen r einige Fragen zu deinem Beruf stellen.“
Anja: „In Ordnung. Dann fangt mal an.“
„Wie alt bist du?“
Anja: „Ich bin 24 Jahre alt und komme aus Thüringen.“
„Was hat dich von Thüringen in den hohen Norden getrieben?“
Anja: „Ich habe eine neue Tanzschule gesucht. Die Nähe zu Hamburg bietet sich eben an, da es ein „Zentrum“ des Tanzens ist. Dort finden viele Weiterbildungen und Turniere statt. Normalerweise muss man als Tanzlehrerin sechs Tage in der Woche arbeiten, hier nur fünf.“
„Das passt ja gut. Wie lange tanzt du schon?“
Anja: „Ich tanze ungefähr seit zehn Jahren, habe mit 19 Jahren meine Ausbildung zur Tanzlehrerin gemacht, das heißt, ich bin seit fünf Jahren in einer Tanzschule tätig, aber erst seit zwei Wochen hier in Ahrensburg.“
„Wie lange dauert eine Ausbildung?“
Anja: „Eine Ausbildung über den ADTV dauert eigentlich drei Jahre, ich habe sie aber erst nach vier Jahren beendet.“
„Was hast du denn bei der Ausbildung für Tänze gelernt, bzw. was für Tänze unterrichtest du?“
Anja: „Bei der Ausbildung habe ich eigentlich nur Standard-/ und Lateintänze gelernt, aber da ich bei verschiedenen Weiterbildungen war, unterrichte ich auch noch HipHop und Dance 4 Fans.“
„Was ist Dance 4 Fans?“
Anja: „Bei Dance 4 Fans tanzt man zu aktuellen Charthits deren Choreographien.“
„Tanzt du auf Turnieren?“
Anja: „Nein, noch habe ich an keinen Turnieren teilgenommen. Ich möchte aber bald an einem teilnehmen. Irgendwann kann man nicht mehr an einem Turnier teilnehmen, da man später körperlich nicht mehr so fit ist.“
„Danke. Es hat Spaß gemacht dich zu interviewen.“

Nane Griem-Krey, Wasitthee Timm und Elron Werner

„Dance4Fans“ ist der große Hit


Bargteheide/ 8c Eckhorst
– Hohohohoho! „1, 2, 3, 4… hohohohoho!“, hört man es aus der Zwergengruppe, wo ein Teil der achten Klasse aus dem Eckhorst-Gymnasium zugeschaut und mitgemacht hat. „Los geht’s!“, ruft die Tanzlehrerin in der Dance4Fans-Gruppe für 10-14-Jährige, auch dort tanzten außer den angemeldeten Kids ein paar von uns mit. Auch Standardtänze wie Wiener Walzer bis Tango und Disco-Fox bis Mambo kann man in der Tanzschule seit Gründung 1988 am Schloss in Ahrensburg erlernen. Privatstunden und Hochzeitskurse werden angeboten.

Frau Pohl, die Chefin, und weitere nette Mitarbeiter geben gerne Auskunft über das Leben in der Tanzschule, die Mitglied im ADTV ist. „Es tanzen mehr Frauen als Männer“, antwortet Tanzlehrer Daniel. Als unsere Zeit fast vorbei ist, kommen die Jugendlichen zum Paartanz in die zwei großen Säle, neben denen es noch eine Bar zum Erfrischen gibt. Insgesamt ein erlebnisreicher Tag. An das „Hohohohoho!“ im Weihnnachtsmanndance der Kleinen werden wir uns noch lange erinnern.

Finn Fahrenkrug, Marvin Brand, Lam Le, Marie Marwege, Jessica Schröder, Sophie Stockhusen, Jan Gerwat