[ Stormarner Tageblatt, 24.06.2004 ]

Die Schüler der Klasse 8a überzeugten als Buffy-Darsteller.
Foto: Albrod

Bargteheide (Bettina Albrod) – 21 Uhr ist noch nicht ganz die Geisterstunde, aber dennoch wimmelte es auf der Bühne des Eckhorst-Gymnasiums am Dienstag vor Vampiren: Sie waren wichtiger Bestandteil des Musicals "Buffy - Once more with feeling", das die Klasse 8 a sich für die Aufführung bei ihrem Musical-Projekt ausgesucht hatte. Frei nach der Fernsehserie macht sich Dämonenjägerin Buffy auf, die Welt zu retten und von den Blutsaugern zu befreien.

"Die Geschichte und die Noten haben sie aus dem Internet", so Musiklehrer Klemens Risse. Ein Jahr lang traf sich die Klasse regelmäßig zum Üben und Gedankenaustausch. Mitgemacht haben unter der Regie von Annika Schumann so gut wie alle. Ob die Kulissen für die Bühne, die Technik im Hintergrund, Kostüme, Masken, Band oder Auftritt – alles entstand in Eigenarbeit.

So hoch motiviert sie waren, so ehrgeizig war auch das Projekt. Ein böser Dämon (Finn Jarstorf) hat die Menschen so verzaubert, dass sie ihre Gefühle nur noch tanzend und singend ausdrücken können. Als dann auch noch Buffys Schwester (Lisa Vecker) entführt wird, hat die Vampirjägerin (Annika Schumann) keine Wahl mehr: Sie muss die Schwester und damit die ganze Welt retten.

Vor allem die gelungene Choreographie beeindruckte bei der Inszenierung. Schon schwerer hatten es da die Sänger, die bis auf Frank Homp, der hervorragend sang, stimmlich nur schwer gegen die Band ankamen. Insgesamt aber zeigte die achte Klasse eine überzeugende Aufführung, an der allein schon imponierte, dass so junge Schüler überhaupt ein derart komplexes Projekt auf die Beine stellen können. Das hatte dann auch den Lions Club Bargteheide dazu bewogen, eine Geldspritze für das Gelingen der Schau zu geben.