[Stormarner Tageblatt, 10.4.2003]


Motiviert zum Lernen sind die Schülerinnen von Hildegard Steil-Ströhmann (oben links).
Foto: boe

Bargteheide (Julia Boecker) – Julia Muxfeld weiß schon genau, wo sie ihr Französich einsetzen wird: „Ich möchte Hotelmanagement-Business studieren", sagt die 19-Jährige, „am liebsten in Frankreich. Dafür muss ich meine Sprachkenntnisse nachweisen können." Und daran arbeitet sie intensiv: Ihr und acht weiteren Schülerinnen der Jahrgänge elf bis 13 vom Gymnasium Eckhorst überreichte Französischlehrerin Hildegard Steil-Ströhmann gestern ein DELF (Diplome d'Etudes en Langue Française)-Diplom: das einzige in Deutschland und international anerkannte Sprachdiplom für Französisch als Fremdsprache. Steil-Ströhmann hilft den Schülerinnen dabei, sich auf die Prüfungen vorzubereiten – ein an Bargteheider Schulen einmaliges Angebot. „Die Prüfungsvorbereitung erledigen die Schülerinnen zusätzlich zum Unterricht", erklärt die 55-jährige Lehrerin. „Einmal pro Woche haben wir uns in der Gruppe zum gemeinsamen Lernen getroffen, ansonsten bearbeiten die Mädchen zu Hause Übungen, die ich korrigiere." An zwei Sonnabenden im Januar und Februar sind die Schülerinnen nach Hamburg gefahren, wo das „Institut Français" jeweils im Frühjahr und im Herbst an einer Schule die DELF-Prüfungen organisiert und abnimmt, eine mündliche und eine schriftliche. „Aufgeregt war ich schon", erzählt Mareike Höckendorf (18). „Aber es hat toll geklappt – wir haben alle die Prüfung bestanden."

Belegen zu können, dass sie mit einer bis dahin noch ungewohnten Prüfungssituation klargekommen sind – auch das ist nach Hildegard Steil-Ströhmann ein Vorteil, den die Mädchen jetzt haben. Um Sprachkenntnisse allein geht es nicht: „Bei der schwierigen Situation auf dem Arbeitsmarkt ist es wichtig, sich zusätzlich zu qualifizieren. Wer ein Sprachdiplom hat, zeigt damit auch, dass er sich über die normalen Pflichtanforderungen hinaus interessiert und engagiert." Sechs Schwierigkeitsgrade gibt es bei den DELF-Prüfungen. Die Kenntnisse der Bargteheider Mädchen bewegen sich zwischen den Stufen zwei bis vier. Um an einer französischen Uni zu studieren, braucht man das Fortsetzungs-Diplom DALF. Und das möchten die meisten Frauen aus dem Kurs von Hildegard Steil-Ströhmann erreichen.