DELF

Sie sind stolz auf ihre Sprachdiplome (vorn, v. l.): Sprachassistent Nicolas Hesnault und die Schüler Freya, Danja, Christopher, Christian, Christian und Simon. Hinten, v. l.: Ilka, Katharina, Lars und Lehrerin Marion Degenhardt. Foto: MEIER

[Ahrensburger Zeitung vom 05.04.2001 ]

jpm - Ein Vierteljahr intensiver Vorbereitungszeit hat sich für neun Schüler des Bargteheider Eckhorst-Gymnasiums ausgezahlt. Sie erhielten jetzt ein Sprachdiplom, das vom französischen Bildungsministerium vergeben wird. Dafür absolvierten sie in den vergangenen Monaten insgesamt acht mündliche und schriftliche Prüfungen am Hamburger Institut Français.

In ihrem Französischunterricht hatte die Pädagogin Marion Degenhardt auf das Diplome d'Etudes en Langue Française (DELF) hingewiesen. Neun Schüler aus ihrer Klasse 11b entschieden sich dafür, eine oder zwei von insgesamt sechs Prüfungseinheiten für das einzige international anerkannte Diplom für Französisch als Fremdsprache zu absolvieren. Auch ihre übrigen Klassenkameraden waren damit einverstanden, sich im Unterricht mit dem Vorbereitungen zu beschäftigen. Das geschah parallel zum Pensum des normalen Lehrplans, der für das fünfte Unterrichtsjahr der Fremdsprache Textanalysen vorsieht.

Unterstützung erhielten die Prüfungskandidaten auch vom Sprachassistenten Nicolas Hesnault. Der französische Germanistikstudent, der zurzeit seine Magisterarbeit schreibt, arbeitet für ein Jahr am Bargteheider Gymnasium. Drei Monate lang bereiteten sich die neun Schüler auch in ihrer Freizeit auf die Prüfungen vor. "Wir haben die Situation in der mündlichen Prüfung intensiv simuliert", so Degenhardt, "bei diesen Rollenspielen wurden die Schüler auch gezielt verunsichert, es wurde ihnen nichts geschenkt." Am Hamburger Institut sei die Atmosphäre viel lockerer gewesen, sagte einer der Teilnehmer.

"Nach meinem Wissen haben wir als erste Bargteheider Schule an einer DELF-Prüfung teilgenommen", so Degenhardt. Sie will versuchen, eine Arbeitsgemeinschaft einzurichten, damit die Schüler auch weiterhin diese Möglichkeit haben. Die neun erfolgreichen Absolventen bereiten sich jetzt auf die dritte und vierte Prüfungseinheit vor, die sie im Sommer absolvieren möchten.