[Bargteheide Aktuell vom 31.10.2019]

REBtv dreht „draußen in Stormarn“
Das Beteiligungsprojekt Radio Eckhorst Bargteheide tv setzt mit Unterstützung des Offenen Kanals Schleswig-Holstein ein neues Projekt zur Nachwuchsförderung und Identifikation mit dem Kreis Stormarn um: Die neuen Redakteure senden von ihren Lieblingsplätzen im Kreis Stormarn.


Seit 2012 wirkt Radio Eckhorst Bargteheide tv (REBtv) erfolgreich als landesweit einziges Schul-TV. Als Beteiligungsprojekt initiiert, berichten Jugendliche aus ihrer Perspektive über lokale und regionale Themen. Betreut wird das Projekt von Lehrer Michael Schwarz, selbst ausgebildeter AV-Journalist und Lennart Meier, der im Medienzentrum des Gymnasiums Eckhorst ein Freiwilliges Soziales Jahr ableistet. Er erläutert: „Immer wieder tritt die Redaktion als Multiplikator, Moderationsteam oder Medienpartner für Veranstaltungen in der Region auf, zum Beispiel der BIZ-Nacht der Agentur für Arbeit Bad Oldesloe.“

REB TV draußen in Stormarn: v. l. Felix von Werder, Mourids Grieslmann, Thore Wetterström
REB TV draußen in Stormarn: v. l. Felix von Werder, Mourids Grieslmann, Thore Wetterström REB TV draußen in Stormarn: v. l. Felix von Werder, Mourids Grieslmann, Thore Wetterström

Ein besonderes Projekt für jüngere Redakteure wird aktuell an verschiedenen Orten im Kreis Stormarn realisiert.

Projektleiter Schwarz. „Unser Konzept beruht darauf, dass die Jugendlichen Medien verstehen, indem sie sie produzieren. Und gerade unsere jüngeren Redakteure sollen nicht lange zuschauen, sondern machen.“ Schnell war die Idee geboren, die Nachwuchsredakteure live von ihren Lieblingsorten in Stormarn senden zu lassen. „Das war wider Erwarten nicht die Schule“, schmunzelt Betreuer Lennart Meier.

Unter seiner Anleitung kümmert sich das Team von der Redaktion bis hin zum Ton und Schnitt um alles selbst.

„Ein prima Einstieg“, lobt Projektleiter Schwarz, „wenn sie das im Kasten haben, wissen sie, wie die Produktion läuft und können sofort in die Arbeit der Redaktion an der „großen“ Magazin-Sendung einsteigen, die alle zwei Monate im schuleignen TV-Studio produziert wird.“

Gefördert wird das Projekt im Rahmen der Medienkompetenzförderung des Landes durch den Offenen-Kanal Schleswig-Holstein.

„Draußen in Stormarn“ waren die Nachwuchsredakteure Mourids Grieslmann, Thore Wetterström und Felix von Werder dann letztlich in Lütjensee, Ahrensburg und in Bargteheide. Sie sind sich einig: Das hat Spaß gemacht, Lennart hat uns alles ganz in Ruhe zeigen können – und am ersten Tag war es sogar sonnig. Nur leider hatte eine Einrichtung, in der wir drehen wollten, an dem Tag gar nicht auf“.

„Auch da haben sie wieder was gelernt, lacht Lennart Meier, „beim nächsten Mal telefonieren wir vorher“.

Demnächst kann das Ergebnis der Dreharbeiten wie die weiteren Produktionen auf der eignen Web-Seite des Schul-TV angeschaut werden: www.rebtv.deREBtv Auendreh Bild 1 1024x683