Viel Kampf und ein toller 4. Platz

Am 3.05.2019 fand, wie auch in den letzten Jahren, der Vor­entscheid für den Helgoland-Marathon in Bad Oldesloe statt.

Mads Degener, David Piotrowski, Sophie Brosius, Mathis Laudahn, Katharina Jarck, Annika Einacker (alle Schüler*innen), Sven Hansen (Elternteil) und Ole Bussenius (Lehrkraft) traten dabei für das Gymnasium Eckhorst an. Im Team musste nicht jeder die Marathonstrecke von 42,2 km laufen. Stattdessen wurde die Strecke als Staffel zurückgelegt, sodass jeder insgesamt eine Distanz von knapp 5,3 km überwinden musste.

Start und Ziel war das Trave-Stadion in Bad Oldesloe. Los ging es mit einer kurzen Strecke durch das Stadion, dann folgte eine etwa 250 Meter lange Steigung. Später ging es eine lange Strecke bergab. Danach verlief der Weg durch das Teufelsmoor über ein paar kraftzehrende Hügel. An manchen Stellen war der Weg nur ein schmaler Trampelpfad. So ging es 2,5 km bis zur Wendemarke. Von dort aus ging es zurück ins Stadion, wo die Läufer noch einmal kräftig angefeuert wurden.

   
   v.l.: David Piotrowski, Mads Degener, Sven Hansen, Mathis Laudahn, Sophie Brosius, Annika Einacker,Katharina Jarck, Emilia Krause (verletzte Teamläuferin), Ole Bussenius

Vor dem Start waren alle ein wenig aufgeregt. Nach einer kurzen Rede der Organisatoren ging es für die 10 teilnehmenden weiterführenden Schulen los.

Die ersten Läufer, die für das Gymnasium Eckhorst starteten, waren Mads Degener (22:54 Min.) und Mathis Laudahn (25:31 Min.). Danach starteten Herr Bussenius (20:33 Min.) und Katharina Jarck (26:34 Min.). Als nächste Läufer gingen David Poitrowski (26:00 Min.) und Sven Hansen (25:38 Min.) an den Start. Zum Schluss wurde das Staffelholz an Sophie Broius (23:53 Min.) und Annika Einacker (26:38 Min.) übergeben. Am Ende summierte sich die Gesamtzeit auf 3 Stunden 17 Minuten und 41 Sekunden.

TeamfotoOD2019

Alle Athleten legten legten sich kräftig ins Zeug, was auch nötig war, denn zu Beginn der Strecke galt es eine lang gezogene heftige Steigung zu meistern. Erstaunlich war, dass alle Athleten deutlich schneller als im Sichtungstraining unterwegs waren und am Ende 6 Teams hinter sich lassen konnten. Zwar reichte der beachtliche 4.Platz nicht zur Qualifikation für Helgoland, wo der Landesentscheid wie jedes Jahr stattfinden wird. Allerdings musste das Team auch einige Ausfälle verkraften und so besteht die Hoffnung, im kommenden Jahr vielleicht doch einmal wieder nach Helgoland fahren zu dürfen.

Und noch etwas aus der Welt des Laufens: Das Eckhorst will auch dieses Jahr wieder mit vielen Schülern am Schülerstraßenlauf in Kiel teilnehmen, daher:

Anmeldungen zum Kieler Straßenlauf am 26. Juni 2019 können noch bei Herrn Bussenius abgegeben werden. Einfach Namen, Geburtsjahr, Strecke (5km oder als Staffel mit 4 x 3km) und Mailadresse auf einen Zettel schreiben und im Lehrerzimmer oder bei Frau Mick im Sekretariat abgeben!

Ole Bussenius, 7.5.2019