Bild 1 Kunstprojekt

Schülerinnen und Schüler befassen sich im Rahmen der am Eckhorst Gymnasium stattfindenden Projektwoche mit dem Thema "Kunst im öffentlichen Raum" und werden selbst kreativ.

[Veröffentlicht am 5.7.2019 im Stormaner Tageblatt]

10 Schülerinnen und Schüler haben sich mit dem Thema "Kunst im öffentlichen Raum" beschäftigt. Inhaltlich ging es um Bargteheide. Als Einstieg starteten die Schüler mit einer kleinen Stadtbesichtigung. Im Mittelpunkt standen vor allem die historischen Bauwerke wie die Evangelische Kirche, das Utspann, das Rathaus oder der Bahnhof. Außerdem setzten sie sich mit der Geschichte Bargteheides auseinander, welche zum Teil im Bargteheider Stadtwappen dargestellt ist. Auch in den Bildern der Schülerinnen und Schüler finden sich Elemente des Stadtwappens.

Besonders ist aber die Art der Ausstellung, denn die Bilder sind nicht wie üblich in einer Galerie oder einer öffentlichen Räumlichkeit ausgestellt, sondern mitten in der Rathausstraße. Entstanden ist eine Open Air Galerie mit 20 Bildern, die Bargteheide aus unterschiedlichen Perspektiven zeigen.

Nils Bollenbach, der die Idee zu dem Projekt hatte, erklärt: „Ich wollte Hemmschwellen abbauen. Ich finde es gut, wenn den Menschen Kunst im Alltag begegnet, ebenso finde ich es wichtig, sich mit der Stadt, in der wir alle leben, auseinanderzusetzen, dazu regt die Ausstellung an."

Zu sehen sind nun die im Laufe von zwei Vormittagen entstandenen Bilder, welche von den Schülerinnen und Schülern selbstständig und nach eigenen Vorstellungen entwickelt und (ohne gestalterische Vorgaben) umgesetzt wurden.

„Besonders gefreut hat mich, dass sich an diesem Projekt neben Schülerinnen aus den Klassen 5 bis 11 auch Schülerinnen aus der DAZ-Klasse beteiligt haben“, betont Kunstlehrerin Svenja Schraplau, die das Schülerprojekt unterstützt und begleitet hat.

Geplant ist, dass die Bilder noch bis zum 11.07.2019 in der Rathausstraße hängen.